Die Legende von Tay Manka – Projekt 52 Bücher

8. Woche

Das Thema der Woche in Fellmonsterchens Projekt 52 Bücher lautet – wie könnte es anders sein – „Weihnachten“.  Nun bin ich ein erklärter Liebhaber der klassischen Weihnachtsgeschichte. Ich mag sie am liebsten in Form von Krippenspielen. Für mich hat die Weihnachtsgeschichte – genau wie solch klassische Weihnachtslieder wie zum Beispiel „Stille Nacht“ etwas zauberhaftes, feierliches, das einmal im Jahr diese ganz besondere Zeit kennzeichnet. Das ist wahrscheinlich eine frühkindliche Prägung, die zwar keine besondere Religiosität hinterlassen hat, aber dennoch eine immer wiederkehrende gewisse Besinnlichkeit, und auch ein Staunen darüber, was diese Zeit mit vielen Menschen (im positiven Sinne) macht. Ich gehöre also eindeutig nicht zu den Weihnachtskritikern und liebe es, dieses Fest ganz klassisch zu feiern.

Einmal in meinem bisherigen Leben habe ich das nicht getan. Das war vor 16 Jahren. Da sind wir (meine Eltern und ich) Weihnachten nach Californien geflogen, um meine Schwester zu besuchen, die dort ein Au Pair Jahr verbrachte.  Es war dies das komischste Weihnachten, das ich je erlebt habe. Wir verbrachten den ersten Weihnachtstag ausschließlich im Auto, auf Flughäfen, im Flugzeug fliegend und auf Rollfeldern wartend. Wir haben tatsächlich auch im Flugzeug Gänsebraten mit Rotkohl  gegessen und Weihnachtslieder gehört – leider allerdings die modernen Varianten, die in mir kaum ein Weihnachtsgefühl  sondern viel mehr die Erinnerung an vorweihnachtliche Kaufhausbeschallung weckten. Und angekommen erlebten wir dann 14 Tage Sommer und bunte, zuckrige, blinkende Weihnacht in den USA. Unglaublich seltsam.

Aber- ich wollte ja eigentlich etwas über Bücher schreiben. Oder zumindest eines. Nämlich das, das mir während des langen Flugs die Langeweile vertrieb. Es ist ein märchenhaftes und tiefsinniges Buch, das aus vielerlei Gründen irgendwie zu diesem seltsamen Weihnachtstag über den Wolken passte. Es handelt von vermeintlichen Wahrheiten, und was sie aus den Menschen machen können. Und es handelt davon, wie man – wenn man nicht alleine ist und wenn die Zeit gekommen ist – auch scheinbar übermächtige falsche Glaubenssätze und Vorurteile überwinden kann.

Das Buch heißt „Die Legende von Tay Manka“ und ist geschrieben von Hans Kruppa.

Es hat mir so gut gefallen, dass ich es später meiner Schwester für die Rückreise geschickt habe. Es ist ein Büchlein, das zwar eigentlich nichts mit Weihnachten zu tun hat. Aber irgendwie eben doch. Und ich bin wieder einmal froh über dieses Projekt, weil es einen so viele wunderbare Schätze wieder finden lässt.

Kommentare

  1. Braves Projekt, dass es die Teilnehmer froh macht. :-)
    Auch das Buch hört sich wieder viel zu interessant an. Futter für die Wuli… Verhungern wird die nicht… ;-)

    • Oh, das glaube ich auch. Meine WuLi wächst auch immer weiter. Vielleicht sollten wir jetzt noch eine Art „Projektbibliothek“ eröffnen, wo man sich die vorgestellten Bücher bei den Teilnehmern ausleihen kann…
      …oder aber wir müssen ziemlich sicher neue Bücherregale anbauen…

  2. Ein schöner Eintrag. Irgendwie findet man doch immer wieder ein passendes Buch, und die persönlichen Geschichten dazu. Die Idee mit der Projektbibliothek gefällt mir. :)

    • Danke, es freut mich, dass Du mein Geschreibsel magst

      Über die Projektbibliothek müsste man vielleicht wirklich mal nachdenken. Wie könnte man so etwas organisieren? Man müsste ja erst einmal alle Titel auflisten bzw. die Titel, die zum Verleihen zur Verfügung gestellt werden würden… Oder man setzt einfach unter seinen Beitrag jeweils einen Hinweis, ob man bereit ist, das vorgestellte Buch zu verleihen (gegen Porto für den Versand). Mal die Projektchefin fragen…

      • Nougat als Anti-Spam-Wort, sehr schön! Bester Anti-Spam-Filter überhaupt hier! Aber nun zum Fall:
        Das mit der Projektbibliothek finde ich generell eine schöne Idee, allerdings würde ich sie nicht organisieren und wohl auch nicht mitmachen. Ich hab’s nicht so mit Bücher aus- und verleihen. Beim Ausleihen habe ich immer das Gefühl, mich beeilen zu müssen, nun bin ich zwar kein langsamer Leser, aber dann kommen doch wieder andere Bücher dazwischen usw…
        Wenn ich das organisieren müsste, würde ich wohl eine Liste, so ähnlich wie diese Übersicht:
        https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0AoM_zTSrIiv5dGFrdFRUaEtlbWJ6eno5OTM3SnB5RkE#gid=0
        erstellen, wo sich jeder mit dem Buch, das er verleihen würde, eintragen könnte. Müsste halt jeder Schreibberechtigung bekommen oder man macht sich einmal die Mühe, die Schreibberechtigung per Mail freizuschalten. Ich bin ja bei Listen, in denen alle, egal, ob Teilnehmer oder nicht, rumwuseln dürfen, skeptisch. Es gibt halt so viele Schwachmaten, die sich gerade im Web gern austoben… Neben dem Buch und Namen würde ich in die Tabelle auch die Mailadresse reinschreiben, damit direkte Kontaktaufnahme wg. Adresse usw. möglich ist.

        Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, z. B. ein geschlossenes Forum. Das hätte den Vorteil, dass man dort vielleicht auch gleich seine komplette Adresse angeben könnte…

        Müsste man mal ein bisschen Gehirnschmalz reinstecken. Ich kann ja mal Freitag diese Idee aufgreifen und gucken, wie groß das Interesse überhaupt ist und ob sich jemand vorstellen könnte, das zu organisieren. Hoffentlich denke ich dran…

        • Vielleicht ist „Bibliothek“ auch ein viel zu großes Wort dafür. Man kann ja eigentlich alles ganz einfach verbinden, in dem man unter seinen Artikel was drunterschreibt in der Art von „Verleih auf Anfrage nach Vorlage des polizeilichen Führungszeugnisses“ oder so ähnlich…

          Nee, aber mal im Ernst: Natürlich darf das nicht für irgendwen massenhaft Arbeit machen. Man könnte es eben einfach anbieten, oder auch nicht. Und wer interessiert ist, könnte sich per Mail direkt beim anbietenden melden. So kann jeder entscheiden, ob er das machen will oder nicht, und der Aufwand ist extrem niedrig. Hmmm?

          • Ja, so ginge es natürlich auch. :-) Aber dann hätte man ja keine schöne Tabelle. *schnief* Tabellen sind doch so toll…
            Ich sollte vielleicht langsam mal anfangen, den Artikel zu schreiben, bevor ich es ganz vergesse und dann um 0.01 Uhr nichts veröffentlicht wird…

            • Oh ja, mach mal! Ich bin schon ganz gespannt aufs nächste Motto…

              • Das Motto stammt dieses Mal von Deinem Schatz und war für mich gar nicht so einfach zu erfüllen. Genau genommen habe ich es auch nicht erfüllt, aber zum Glück habe ich ja großzügiges um die Ecken Denken bei dem Projekt erlaubt. Ich wusste schon, warum…

  3. HUTZE :-) Ich liebe diesen Antispam-Filter!

    • Ich muss jetzt ja doch mal rausfinden, wie der Blog-Chef (Blog-Wart darf ich ja nicht mehr schreiben) das hinbastelt mit den Antispam-Wörtern….

  4. Ooooh, und jetzt kommt der HURSCH auch zum Einsatz. :-) Ganz großartig.
    Schade, dass ich so ein tolles Antispam-Programm als WordPress-com-Blogger nicht einführen kann.

  5. Ich persönlich bin auch kein so großer Fan vom Ausleihen, allerdings gebe ich immer wieder Bücher ab. Zuletzt habe ich auch eines aussortiert, welches ich im Rahmen des Projektes vorgestellt habe. Dieses ist bereits auf den Weg zu einer neuen Besitzerin, die es sich auf die WuLi gesetzt hatte.
    Vielleicht ist ja in den einzelnen Blogs eine Seite mit Abgabebüchern möglich, und die Links würden dann irgendwo gesammelt werden.

    LG
    Mella
    (Verleihen ist immer doof, da jeder unterschiedlich liest und mit den Büchern umgeht. Ich zum Beispiel schlage mein Buch richtig auf – Knicke im Buchrücken akzeptiert. ) Die Schwester meiner Freundin würde dabei ausflippen.

    • Ich finde halt grundsätzlich den Gedanken, Bücher ein wenig „wandern“ zu lassen, ganz schön. Aber schon klar, dass das nicht jedermann Sache ist. Ich würde meine Bücher auch nicht an jede X-beliebige Person ausleihen, das ganz bestimmt nicht. Abgabebücher habe ich kaum. Na, gucken wir mal, ob sich noch andere äußern.
      LG Silke

Trackbacks

  1. […] Silke hat die Idee einer „Projektbibliothek“ ins Spiel gebracht, nachzulesen in den Kommentaren zu diesem Beitrag. Sinn, Zweck und Ziel des ganzen soll es sein, dass die Projektteilnehmer untereinander die […]

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: