Buchverfilmungen – Projekt 52 Bücher

11. Woche

„Die beste und die schlechteste Buchverfilmung“  –  Zu behaupten, mir würde dieses Motto durchaus Schwierigkeiten bereiten, wäre eine gewaltige Untertreibung. Mella hatte die Idee für die 11. Woche des Projektes 52 Bücher. Mir fällt dazu erst einmal „Vom Winde verweht“ ein. Ein Buch, das wie ich finde nahezu 1:1 filmisch umgesetzt wurde. Jedenfalls fand ich damals in diesem Epos mit Überlänge eigentlich alles wieder, was ich beim Lesen in meinem Kopfkino produziert hatte. Die Menschen, die Häuser, die Gegend – alles sah genau so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Das war zwar erstaunlich, aber ob es deshalb zur „besten Buchverfilmung“ reicht? Eher nicht. Und das Negativ-Beispiel, das mir auch sofort einfällt, ist „Die unendliche Geschichte“. Wie kann man eine so tolle Geschichte nur so vermurksen?

Es stellt sich für mich allerdings die Frage, ob eine Buchverfilmung überhaupt gut sein kann. Ich finde es immer tragisch, wenn bei den Versuchen, ein Buch filmisch umzusetzen, eigentlich die ganze Story angepasst werden muss auf die Notwendigkeiten eines Drehbuches.

Bestimmte Dinge kann Film einfach nicht. Und noch so kreative Ideen können eine Story trotzdem kaputt machen – zumindest wenn man erwartet, die Geschichte des Buches zu sehen. Das ist eigentlich genau der Punkt: Man darf einfach nicht erwarten, das Buches in bewegten Bildern zu sehen. Ohne jegliche Erwartungshaltung kann man so manche „Verfilmung“ als vom Buch unabhängiges Einzelwerk durchaus mögen. Zum Beispiel fand ich den Film „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ gar nicht so schlecht. Trotzdem hat das alles mit der Buchvorlage (Was für eine blöder Begriff ist das überhaupt??) nicht so viel zu tun. Man kann ja auch nicht einen Sprecher im Off installieren, der dann die unendlich vielen verschiedenen Begriffe für Schnee erklärt. Niemals könnte der Film Ersatz für das Buch sein! Aber das ist nur ein Beispiel… Und trotzdem ist der Film gelungen.

Also, eine beste Buchverfilmung gibt es für mich nicht – allenfalls Filme, die sehr nahe am Buch sind.

Aber trotzdem möchte natürlich noch etwas zu guten und schlechten Beispielen schreiben und dazu, was auch eine Rolle spielen kann. Eine der Buchserien, die mir wirklich über die Jahre sehr ans Herz gewachsen sind, sind die Romane von Donna Leon mit Commissario Brunetti. Irgendwann im Jahr 1999 hat – glaube ich – die ARD eine erste Buchverfilmung ausgestrahlt. Ich habe sie natürlich angesehen, weil ich neugierig war, wie man die sehr besonderen Charaktere, die in diesen Romanen auftauchen, darstellen würde. Und ich war ziemlich enttäuscht. Weder Brunetti selbst, noch seine Frau Paola kamen auch nur annähernd an dieses so interessante Paar aus den Romanen heran. Optisch nicht, und spielerisch auch nicht. Sie waren wie zwei Fremde für mich, und das, obwohl ich mich mit der Familie Brunetti schon durchaus sehr vertraut fühlte. Oder vielleicht auch gerade deshalb. Jedenfalls ging das nun gar nicht. Aber es ist ja oft so, darum habe ich nicht weiter darüber nachgedacht und bin bei den Büchern geblieben.

Es muss aber wohl nicht nur mir so gegangen sein. Denn irgendwann gab es weitere Verfilmungen, aber nun mit neuen Darstellern. Und was soll ich sagen? Jetzt passt einfach alles! Uwe Kockisch als Brunetti sieht nicht so aus, wie ich mir Brunetti vorstelle, er benimmt sich auch so, und er spielt ihn wunderbar. Und auch Julia Jäger als Paola ist einfach großartig. Und schon wird aus einer der schlechtesten Buchverfilmungen plötzlich eine der richtig guten Buchverfilmungen. Hier sieht man, wie viel allein schon die richtige Besetzung ausmachen kann. Natürlich gibt es auch bei den Brunetti-Verfilmungen kleine Fehler. Aber sie tun nicht weh. Man kann die Filme anschauen und sich daran erfreuen.

Und deshalb kann ich auch guten Gewissens schon wieder eine Empfehlung aussprechen (auch wenn das  letzte Woche scheinbar nur sehr wenig Anklang gefunden hat *schnief*). Es gibt nämlich noch zwei weitere Brunetti-Filme in diesem Jahr. Wir werden sie uns auf jeden Fall wieder anschauen.

Kommentare

  1. Brunetti-Krimis wollte ich schon immer mal lesen. Danke fürs Erinnern!
    Der Film zur unendlichen Geschichte muss ja eine richtige Katastrophe sein. Ich kenne zum Glück nur das großartige Buch.

    • Silke meint::

      Die Brunettis sind wirklich toll. Wichtig ist es, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Also naja, man kann sie natürlich schon unabhängig voneinander lesen. Aber für die Entwicklung der Figuren ist es in der richtigen Reihenfolge einfach besser – ähnlich wie bei den Büchern von Elizabeth George – kennst Du die? Die sind auch klasse!

  2. Du Brunettis sagen mir gar nix, egal ob als Buch oder Verfilmung, bei den anderen kenne ich auch bloß die Verfilmung von “Die unendliche Geschichte” ich komme mir gerade so komisch vor.

    • Silke meint::

      Hihi, aga, nur weil Du mal nicht gleich alles kennst?
      Entspann Dich, keiner kann alles wissen. Du bist ja auch eher (zumindest kommt mir das bisher so vor) im Fantasybereich unterwegs. Dies hier sind alles im weitesten Sinne Krimis. Aber im weitestens Sinne. Also nicht so der Standard.

      • Nö eher SiFi als Fantasy.

        Zu meinem Geburtstag habe ich den ersten Kluftinger „Milchgeld“ geschenkt bekommen,der hat mir super gefallen, aber frühestens wenn ich mir einen E-Book Reader zugelegt habe, wird der Rest konsumiert, ansonsten macht gerade neben meiner Arbeitsstelle eine Zweigstelle der Stadtbibliothek auf *sabbbbbber*

        • Silke meint::

          Oh direkt nebenan? Das ist ja wirklich gefährlich…. Obwohl ich gestehen muss, dass mir Bibliotheken mit ihren – ähem – etwas schwierigen Öffnungszeiten eher nicht liegen. Aber wie haben auch keine in unmittelbarer Nähe.

          Ja, SciFi, meinte ich eigentlich auch, habe mich etwas verhaspelt da oben.

  3. Die Donna-Leon-Reihe ist mir auch schon von einer Freundin ans Herz gelegt worden, aber ach: wann, oh wann :)

    Fräulein Smillas Gespür für Schnee habe ich gesehen, aber nicht gelesen – auch Margret Mitchell habe ich bislang noch nicht gelesen, aber Michael Endes Unendliche Geschichte schon. Da kenne ich auch den Film, aber das ist so lange her … Ich könnte nicht sagen, wie Film und Buch auseinanderfallen ;)

    • Silke meint::

      Donna Leon schreibt toll, allerdings übersetzt neuerdings jemand anderes, und das wirkt sich auch schon wieder aus – nicht unbedingt positiv leider. Vielleicht traue ich mich eines Tages doch einmal, die Bücher (oder zumindest eins) im Original zu lesen. Für die Brunetti-Romane würde ich da vielleicht doch mal über meinen Schatten springen.
      Margret Mitchell würde ich nicht noch einmal lesen. Das ist schon eine ziemliche Schwarte, und sooo spektakulär nun auch nicht. Ich habe den Roman mit 14 Jahren – also in einer total romantisch verklärten Phase – gelesen. Aber jetzt? Eher nicht mehr.
      Wie hat Dir denn Smilla als Film gefallen? Also das Buch ist wirklich großartig und m.E. absolut lesenswert.
      Bei der unendlichen Geschichte hat mich geärgert, dass ein Großteil des Buches in dem Film überhaupt gar nicht stattgefunden hat. Auch Michael Ende war übrigens seinerzeit mit der Verfilmung nicht wirklich glücklich. Ich meine mich sogar zu erinnern, dass er versucht hat, den Film in dieser Form zu verhindern (kann mich aber auch täuschen). Verstehen würde ich das jedenfalls.

      • Es ist sicher ein paar Jahre her dass ich Smilla gesehen habe (obwohl der Film regelmäßig im TV läuft). Am deutlichsten erinnere ich mich an Gabriel Byrne, ich glaube,er hat Smilla geholfen*grübelt*. Und ich _meine_, dass es ein ruhiger Film war, aber durchaus fesselnd. Liege ich völlig daneben? ;)

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: