Musculus coracobrachialis

Tierphysiotherapie

Was macht man, wenn man auf Dienstreise ist, abends im Hotel hockt, und das Fernsehprogramm einfach nichts hergibt?

Richtig!  Lernen.

Wie schon angekündigt muss ich ja einen Zahn zulegen, um bis zum ersten Praxisseminar Ende März tatsächlich alle dafür erforderlichen Lektionen durchgearbeitet zu haben. Momentan bin ich bei Lektion 13 und 14. Hier geht es um Muskeln. Und zwar um die Gürtelmuskulatur der Gliedmaßen sowie um die Eigenmuskulatur der Vordergliedmaßen. Gestern abend habe ich schon angefangen, mir erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Und heute werde ich mir eine kleine Tabelle machen. Ich kann einfach mit Tabellen und Bildern besser lernen. Es geht ja nicht nur darum, sich die lateinischen Namen der Muskeln zu merken. Wichtig sind vor allem die jeweiligen Funktionen, und auch das Wissen, wo „Ursprung“ und „Ansatz“ liegen, also quasi wo die Muskeln „angeheftet“ sind.

Schön ist es ja, wenn man dann beim Lesen und Lernen „alten Bekannten“ begegnet. So gibt es nämlich zum Beispiel den „Musculus coracobrachialis“. Das ist der Rabenschnabel-Armmuskel. Der sitzt – wer hätte das gedacht? – am Rabenschnabelfortsatz. Und den hatten wir ja schon. Alles wiederholt sich also. Das erleichtert das Lernen. Alles wird gut!

 

Kommentare

  1. Mein Lieblingsmuskel beim Menschen ist immer noch der M. Sternocleidomastoideus (ob es den bei den Tieren auch gibt weiß ich nicht).
    Vieles klingt immer kompliziert muss es aber nicht.

    Ursprung: Clavicula und Sternum
    Ansatz :Processus mastoideus

    • Silke meint::

      Jaaa, den finde ich auch klasse! :-)
      Hatte ich schon irgendwann gleich in den ersten Lektionen und konnte ich mir irgendwie von Anfang an wunderbar merken. Der klingt ja schon fast wie ein Gedicht, wenn man ihn aufsagt….

  2. MUSCULUS CORACOBRACHIALIS – das ist aber ein schwieriges Wort. Habe das mal auf der Wikipedia gesucht und bin fündig geworden.

    Aber was soll ich sagen: nun habe ich deine Beschreibung gelesen, was es bedeutet, und die Beschreibung in der Wikipedia.

    Und schon hab ich alles wieder vergessen…

    Viel Vergnügen beim Lernen von so etwas Schwierigem…

  3. Oh mein Gott sind das Zungenbrecher. Den Rabenschnabel könnte ich mir ja noch merken, aber diese latainischen Namen nie und nimmer. Da machen meine alten grauen Zellen nicht mehr mit *gg*.

    LG Soni

    • Silke meint::

      Da muss man sich dann einfach Eselsbrücken bauen :-)
      Damit fange ich an, wenn ich sie erstmal alle in meiner Tabelle habe. Aber es wird eben auch mit jeder Lektion leichter, denn die Muskelnamen richten sich z.B. nach den Körperregionen oder auch nach den Knochenbezeichnungen. Und beides hatte ich ja schon. Deshalb sind zumindest die lateinischen Wörter nicht mehr ganz fremd.
      LG Silke

  4. Das klingt irgendwie nach Dinosaurier „dingsda … brachialis“.
    Bin ich froh, das es bei mir so schwierige Wörter nicht gibt. Aber je mehr man weiß, um so einfacher wird es. Schwierig ist immer das erste Grundgerüst des neuen Wissensnetzes aufzuhängen, alles andere wird später nur noch drangeklammert. Das wird …
    Liebe Grüße, Szintilla

    • Silke meint::

      Liebe Szintilla,
      da hast Du ja ein schönes Bild „gemalt“. Und hier passt es wirklich absolut perfekt:
      Das „Grundgerüst“, in meinem Fall das Skelett, wird nun Stück für Stück mit Muskelfleisch versehen…

      Liebe Grüße zurück, Silke

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: