Begleitschuhprüfung*

Es soll ja Leute geben, die mit ihrem Hund die Begleithundeprüfung ablegen. Wir haben das natürlich gar nicht nötig, weil unsere Hunde sowieso die Besterzogensten von allen sind. Das müssen wir nicht auch noch öffentlich vorführen. Vor allem Holmes würde dann sowieso als allererstes seinen Konkurrenten ordentlich Beine machen, damit diese angesichts seiner Streberhaftigkeit nicht völlig verzagen. Also keine Begleithundeprüfung.

Viel wichtiger, wenn man mit einem oder zwei etwas größeren Hunden unterwegs ist, ist der passende Begleitschuh. Ja, genau. Denn ob man aufrecht, humpelnd oder gar kriechend vom Spaziergang nach Hause zurückkehrt, ist größtenteils auf die Eignung des Schuhwerks zurückzuführen. Die Erziehung oder Nicht-Erziehung des Hundes hat damit nun mal überhaupt nix zu tun.

Das Schuhwerk muss also vielen Anforderungen genügen.

Erstes und wichtigstes Kriterium ist die Verschaffung einer gewissen Standfestigkeit bei dennoch vorhandener Beweglichkeit.  Zur Erinnerung: Mona wiegt etwas über 50 kg und Holmes noch mindestens 15 kg mehr. Da wollen Mann wie Frau gerne mit den Fußsohlen am Boden bleiben – auch wenn einer von beiden oder beide zusammen mit Vehemenz in eine andere Richtung streben wollen würden – was sie selbstverständlich niiiiiemals nicht tun.  Aber man muss ja trotzdem auf alles vorbereitet sein. Fluffige Sandalen sind da ebenso wenig geeignet wie Trittchen mit Absätzen.  Der Schuh muss also fest am Fuß sitzen und über ein ordentliches Profil verfügen. Idealerweise erstreckt er sich bis über den Knöchel und gibt diesem zusätzlich Halt. Ja, ich weiß, das ist im Sommer sehr warm. Aber man knickt dann nicht so schnell um, was natürlich mit so braven Hunden wie den unsrigen sowieso nicht passiert, weil sie angesichts eines anderen Hundes niemals versuchen würden sofort in dessen Richtung zu preschen. Und selbst wenn sie das völlig unerwartet  täten, würden sie aber jederzeit stets darauf achten, ihr Herrchen dabei nicht aus Versehen fast von den Füßen zu holen. Nicht wahr, Ralph? So was machen unsere Hunde nicht. Trotzdem gut, wenn man stabile Schuhe hat, denn dann gehen auch solche bei uns niemals vorkommenden Situationen für das Fußgelenk noch einigermaßen glimpflich aus.

Zweitens muss der Schuh wasserdicht sein. Denn nur weniges am Spazieren gehen verdirbt einem so sehr die Laune wie nasse Füße. Jedenfalls dann, wenn sie eigentlich trocken sein sollen. Gegen barfüßige Spaziergänge in seichtem Fluss-, See- oder Meerwasser ist selbstverständlich überhaupt nichts einzuwenden. Aber kleine, sich bildende Tümpel in Schuhen während einer Wanderung durch Matsch und Pfützen, bei Regen von oben, unten und von der Seite sind einfach nur blöd. Außerdem lassen sie den Fuß im Schuh hin und her glitschen, was wieder die Standfestigkeit bedroht. Dazu siehe oben.

Drittens ist Bequemlichkeit ganz wichtig. Gerade wenn man wie ich einigermaßen komische Füße hat, die jeden zu wenig federnden Schuh sofort sehr übel nehmen, ist ein bequemer Schuh für den Spaß bei langen Spaziergängen zwingend nötig. Aber das gilt ja nicht nur für das unterwegs sein mit Hunden.

Das sind also eigentlich schon die wesentlichen Kriterien. Und damit scheiden (leider) folgende Schuhwerke gleich aus:

Gummistiefel: zwar wasserdicht, aber viel zu labberig und auf Dauer nicht wirklich bequem

Knöchelhohe Turnschuhe: zwar einigermaßen stabil und auch bequem, aber nicht wasserdicht

Normale Halbschuhe und Turnschuhe: meistens nicht wasserdicht und meistens zu labberig

Skistiefel und Motorradstiefel: wasserdicht, bequem, äußerst stabil aber leider extrem bewegungsfeindlich

Ziemlich ideal sind Wanderstiefel. Wenn man dann irgendwann die richtigen gefunden hat. Im Gegensatz zu Ralph, dem Schuhgröße 44 IMMER passt, kann ich keine Schuhe online kaufen. Ich war also mit meinen krummen Füßen in einem Outdoor-Geschäft, und das siebenundzwanzigste Paar war dann das Richtige. Bisher halten sie trotz intensiver Beanspruchung nicht nur dicht und warm, sondern auch den Fuß mit der Sohle am Boden – so wie es eben sein soll. Man kann damit durch Pfützen und Schlamm laufen, ohne dass Feuchtigkeit ins Innenleben gerät. Sie sind auch im Winter warm genug und erlauben sogar dicke Socken, ohne dass sie irgendwie ausleiern. Trotz ihrer dem Fuß ausreichend Halt gebenden Form sind sie leicht und geben einem nicht das Gefühl, wie ein Mafia-Gegner vor seiner Versenkung im nächsten Fluss ausgestattet zu sein. Sie engen auch den Fuß nicht ein, man kann sich also trotz aller Festigkeit gut darin bewegen und bequem sind sie sowieso.

"Du sollst keine anderen Schuhe haben neben uns!"

Ich laufe nun seit fast drei Jahren darin herum und kann sagen, dass sie sich mehr als jeder andere Schuh bewährt haben. Zwischendurch meinte ich einmal, ein zweites Paar Ersatzwanderstiefel haben zu müssen und habe andere gekauft.
Fehler! Großer Fehler!
Von diesen neuen Schuhen bin ich absolut enttäuscht und sie stehen denn auch konsequenterweise eigentlich nur herum, während meine wunderbaren Schuhe mir jeden Tag zuflüstern: „Und Du sollst keine anderen Schuhe haben neben uns“.
Ich hätte gleich darauf hören sollen. Und ich hoffe wirklich, dass es das Modell noch gibt, wenn meine Exemplare eines Tages dann doch einmal den Weg alles Vergänglichen gehen sollten.

Fazit: Begleitschuhprüfung bestanden! Summa cum laude!

Und jetzt gehe ich Ralphs Knöchel versorgen.

———————————————————————————————————————————————————————————————

* Achtung! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte Ihren humoristischen Berater oder Ihren Hund 

Kommentare

  1. Marktnische für Hundezüchter und Verkäufer: Zum Hund immer den passenden Begleitschuh anbieten.

    Gute Besserung dem zu versorgenden Knöchel.

    Liebe Grüße, Szintilla

    • Stimmt, Szintilla! Das Konzept solltest Du höchstbietend verkaufen

      Der zu versorgende Knöchel will gar nicht wirklich versorgt werden. Soll von alleine heilen

      Aber die guten Besserungswünsche richte ich natürlich aus!

      Liebe Grüße zurück,
      Silke

  2. Da muss ich jetzt, kurz vor abfahrt, noch meinen Senf dazu geben!
    Es ist jetzt 1 1/2 Jahre her wo ich Schmerzlich erkennen musste wie wichtig ein guter Schuh mit 2 grösseren und auch gut erzogenen Hunden sein kann!
    Ich bin ja auch seit vielen Jahren auch ein riesen Fan von Wanderschuhen und trage die eigentlich immer wenn es mit den Hunden raus geht!
    Bis auf einmal!
    Aus lauter Bequemlichkeit und weil es schnell gehen musste zog ich mir Turnschuhe an, da passierte das was du beschrieben hast, Fremder Hund und meine „gut erzogenen Hunde, hatten einen Hirn-Aussetzer!!
    Ergebnis, ein kaputter Knöchel,an dem ich ein Jahr herum Dokterte und die Einsicht nie wieder andere Schuhe an zu ziehen!
    Einen Tipp Silke, legt dir doch jetzt schon ein zweites Paar von den Schuhen zu, solange es sie noch gibt, so auf vorrat eben!

    Liebe Grüsse Bea mit Flanna und Rike

    • Hallo Bea, o weia, da hattest Du ja wirklich richtig Pech. Aber inzwischen ist Dein Knöchel hoffentlich wieder richtig in Ordnung?! Dein Tip ist jedenfalls gut. Ich sollte tatsächlich noch ein Paar dieser Schuhe auf Vorrat kaufen…
      Liebe Grüße und eine gute Unterwegs-Zeit Euch allen!
      Silke

  3. Das mit dem Ersatzpaar ist wirklich ein guter Tipp! Irgendwann haben die einen Modellwechsel bei L… und garantiert passt der Schuh dann nicht mehr so wie sein Vorgänger.

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

    • Und das wäre wirklich blöd. Das aktuelle Modell sieht auch schon ein klein bißchen anders aus, aber hoffentlich nur äußerlich… Mal sehen, ob es die in meinem Outdoor-Shop mal wieder zu halbwegs passablen Preisen gibt.
      Liebe Grüße und Euch auch einen schönen Abend!

  4. Silke, du hast ganz vergessen, zu erwähnen, wie teuer deine wunderbaren Schuhe waren…?

    Wenn du von standfesten Schuhen sprichst, wie wäre es mit Sicherheitsschuhen? Die haben doch vorne so eine Metalleinlage, die dich bestimmt nicht von den Füssen reisst, wenn die Riesenhunde mal lospreschen wollen, ohne es vorher anzukündigen…

    Aber sind wohl nicht bequem.

    • Hallo Sica,
      der Preis ist kein Maßstab, weil ich ein Sonderangebot bekommen hatte und es nun auch eben schon eine ganze Weile her ist. Was sie damals normalerweise gekostet hätten, weiß ich nicht.
      Bei Sicherheitsschuhen siehst Du das genau richtig: Die sind leider einfach zu schwer und zu unbequem für lange Touren zu Fuß. Sie sind halt doch eher Arbeitsschuhe…
      LG

  5. Grins, die Leute gibt es tatsächlich, die eine Begleithundeprüfung ablegen. Hab ich mit meinem letzten Hund gemacht, aber auch nur, weil es für Agility-Turniere halt Pflicht war. Grins, die Begleitschuhprüfung ist deutlich wichtiger und die richtigen Schuhe sind Gold wert. Ich ziehe auch gerne Wanderschuhe an, wenn es jedoch so richtig nass und matschig ist ziehe ich doch Gummistiefel vor. Faul wie ich bin lassen sich die am besten abwaschen und auch bei den Gummistiefeln gibt es welche, die nicht schlapprig sind, gute Bodenhaftung haben und man gut drin laufen kann *gg*.

    LG Soni

    • Oh, ich wollte ganz ursprünglich diese Prüfung auch mal machen. Aber dazu braucht es einen Verein. Und der, wo wir ganz am Anfang (aber auch nur sehr kurz) waren, hat mir jegliche Lust dazu genommen.

      Was für Gummistiefel hast Du denn, die nicht rumschlabbern und auch bei längeren Touren bequem sind? Da wäre ich für einen Tip dankbar und könnte vielleicht so doch noch eine Alternative finden. Denn zum Saubermachen sind Gummistiefel natürlich wirklich viel praktischer …

  6. Stimmt, einen Verein braucht es dazu, aber auch das ist Pflicht um an Agilityturnieren teilzunehmen und von daher passte das bei mir damals schon. Die Gummistiefel habe ich übrigens auch zum Training angehabt, also es lässt sich sogar damit rennen, die sitzen so fest das einen Stiefelauszieher brauchst.

    Ich habe schon sehr viele Jahre Gummistiefel von Aigle und finde die echt super. Die sind aus Kautschuk und von daher ist das Klima in den Stiefeln auch besser als bei normalen Gummistiefeln. Vor allem sind bei Gummistiefeln halt auch die Hosen noch geschützt und nicht triefend mit Schlamm eingesaut

    Die Sommergummistiefel kannst in meinem Artikel Rundherum sehen, nur sehen die in der Regel nicht so sauber aus wie auf dem Foto, grins, Schuhe extra fein geputzt.
    http://www.hundewiese.info/fotoprojekt-rundherum/925-projekt-rundherum-februar.html

    LG Soni

    • Ah, klasse, da mach ich mich mal auf die Suche. Haben die auch ein Fußbett bzw. so eine Art „Federung“?
      Das Foto ist schööööön!

  7. Nein Fußbett haben sie keines, ich habe eine Sohle reingelegt.

    LG Soni

  8. Ich kann Soni nur zustimmen!

    Seit Weihnachten bin ich auch stolzer A-Stiefel Besitzer (und auch Eigentümer ;-) und bis jetzt hochzufrieden.
    Normalerweise kriege ich in Gummistiefeln immer kalte Füße, aber in denen nicht.

    Eine Sohle würde ich auch empfehlen, aber bloß keine Alu-Fell-Sohle. Die habe ich eben aus meinen Stiefeln verbannt, weil sie sich immer verselbstständigt haben.

  9. @Soni und Anja:
    Ich habe mal danach gesucht. Es gibt ja ganz viele verschiedene Varianten von diesem Stiefel, welchen habt Ihr denn? Mich hat der Kurzstiefel am ehesten angelächelt. Aber so viel Auswahl macht mich schon wieder ganz wuschig.

    Ich werde jedenfalls mal in Erfahrung bringen, in welchem Schuhgeschäft hier in der Nähe es diese Stiefel gibt…
    LG
    Silke

  10. Ich habe für den Sommer den Nemrod
    http://www.wildnissport.de/nemrod-gummistiefel.html?et_cid=73&et_lid=414246
    für den Winter noch einen mit Neopreninnenfutter, der ist mollig warm – nichts für den Rest des Jahres. Eine kurze Variante hatte ich auch mal, fand ich aber nicht so gut.
    Schau mal ob es bei Euch einen Laden für Jägerbedarf gibt, da kriegt man die meistens.

    LG Soni

Trackbacks

  1. […] eine oder die andere erinnert sich vielleicht daran, dass ich hier einmal über die Schwierigkeiten beim Finden des passenden Schuhwerks schrieb, wobei ich letzteres […]

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: