Fahrräder also…. – Projekt 52 Bücher

14. Woche

Liebes Fellmonsterchen!
Das Motto, was Du uns da auf Vorschlag von scrooge für diese nunmehr 14. Woche des Projektes 52 Bücher verordnet hast, hat es echt in sich: Das Fahrrad in der Weltliteratur
Komisch eigentlich, wie einen das Erinnerungsvermögen täuschen kann. Da hatte ich gleich zwei Romane im Kopf, von denen ich sicher war, dass sie ganz wichtige Szenen mit Fahrrädern beinhalten. Und da wollte ich dann eben drum herum fabulieren.
Ich sah mich nur noch vor der schwierigen Aufgabe zu entscheiden, welches der beiden Bücher, die beide sehr vorstellenswert sind, ich nun nehmen sollte.  Gucke also erst in Buch Numero eins, um die Szene nochmal nachzulesen und stelle fest: Ist gar keine Fahrrad-Szene! Das Fahrzeug ist in Wirklichkeit ein SUB.
Okay, also Buch Numero zwei. Blättern, Szene finden und…  aaaargh, es ist auch hier kein Fahrrad, sondern ein … na egal, wir wollen ja hier keine Werbung machen… jedenfalls war es auch hier ein Auto.
 Was sagt mir das über mein Gedächtnis? Man könnte jetzt wirklich ins Grübeln kommen, angefangen damit, schlicht einmal darüber nachzudenken, ob man einfach viel zu oberflächlich liest. Eine Theorie, die ich manchmal durchaus bestätigen würde, und der zu Folge es sich besonders lohnt, (vermeintlich) bekannte Bücher erneut zu lesen.
Oder beginnende Hirn-Rückbildung? Nein, eher doch nicht. Die Erinnerung war ja noch da, nur eben falsch. Bleibt noch die Theorie, dass das Unterbewusstsein Erinnerungen gerne verklärt und romantisiert , was sicher jeder schon irgendwann und irgendwie erlebt hat, Stichwort „Die guten alten Zeiten“. Hier also: Zwei Automobile werden ersetzt durch das robuste und umweltverträgliche Fahrrad. Hach, wie nett und politisch korrekt.
Nun denn. Gefunden habe ich trotzdem noch etwas. Und von den letzten Gedanken ist es nicht einmal so weit entfernt.
Hat nämlich irgendwie auch mit dem Bewusstsein und Unterbewusstsein zu tun. Nur etwas anders.
Da krabbelte nämlich eine Geschichte von Roald Dahl aus den Tiefen meines Unterbewusstseins nach oben und bettelte um Aufmerksamkeit, die ich ihr gerne widmete, nachdem SICHER feststand, dass ein Fahrrad – und nicht etwa ein Auto – in ihr eine wesentliche Rolle spielt.  Ob sie auch das zweite Kriterium „Weltliteratur“ erfüllt? Keine Ahnung. Ich glaube aber, dass seine Geschichten zumindest sehr weit verbreitet sind.
Das Buch von dem ich schreibe heißt „Ich sehe was, was Du nicht siehst“. Es ist eine Sammlung von Kurzgeschichten. Roald Dahl schreibt großartig schräge und überraschende Kurzgeschichten. Er hat einen sehr eigenen, teilweise recht schwarzen Humor.  Der Titel des Buches ist auch der Titel der Geschichte, die ich meine. Das Fahrrad ist hier Werbeträger für einen Kleinkunstzirkus in Indien. Man kennt das ja: Fahrzeuge, die mit Aufmerksamkeit heischender Beschilderung entweder irgendwo herumstehen oder herumrollen. So ist es auch hier, und doch ganz anders. Das Fahrrad trägt auch ein Schild.
Darauf steht folgendes:

„Imhrat Khan, der Mann,
der ohne seine Augen sieht!
Eben sind meine Augen von
Krankenhausärzten verbunden worden!
Vorführung heute abend
und die ganze Woche in der
Royal Palace Hall,
Acacia Street, 19 Uhr
Das müssen Sie sehen!
Sie werden Wunder erleben.“ *


Imhrat Khan fährt dann mit vollständig verschlossenen Augen völlig entspannt auf diesem Fahrrad mitten durch den lärmenden und brausenden Straßenverkehr von Bombay, um so für die Vorführungen zu werben. Wie er das schafft erzählt die Geschichte, die aber nur eine Geschichte in einer Geschichte ist. Denn in „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ findet jemand eine Aufzeichnung der Geschichte um Imhrat Khan, und versucht dann anschließend selbst, dessen Kunst zu erlernen. Auch er will damit vor allem eins: Geld verdienen!
Es ist eine der Geschichten von Roald Dahl, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind, und die ich immer wieder gerne lese. Und das mache ich jetzt auch gleich nochmal.
Habt alle ein schönes Wochenende!

 

 

* Dahl, Roald: Ich sehe was, was Du nicht siehst; Rowohlt Taschenbuchverlag, Hamburg, 1984; Auflage 264. – 278. Tausend Mai 1991; Seite 97

Kommentare

  1. „Das Fahrzeug ist in Wirklichkeit ein SUB…“ Ein SUB? Ein Stapel ungelesener Bücher? Wie originell! ;-)
    Ähm, ja, zurück zum Fall. Roald Dahl ist ja sehr bekannt, das wird schon gelten, denke ich. Und wenn ich schon mal denke, wird das auch so sein.
    (Ich kann mich erinnern, als Kind mal was von R. Dahl gelesen zu haben, aber da war ich wohl noch zu jung, jedenfalls hat es mir damals nicht zugesagt. Es wird Zeit, einen neuen Versuch zu wagen, ich dürfte mittlerweile alt genug sein…)

    • Silke meint::

      Ja, komisch nicht wahr? Aber das steht da wirklich, ich habs zweimal nachgelesen.

      Also ich habe heute beim Suchen noch so viele interessante Sachen von Roald Dahl gefunden – jetzt sorge ich schon selbst dafür, dass meine WuLi weiterwächst. Ts, ts, ts. Als würde das Projekt da nicht schon genug anrichten…

  2. Diese Woche geht das Schlag auf Schlag mit meinen Notizen auf der Projekt52-Bücher-Liste. Roald Dahl werde ich aber sicher auch in der Bücherei finden :D

    • Silke meint::

      Das glaube ich auch, Natira. Leider haben wir hier ja keine Bücherei in der Nähe. Aber andererseits würde ich die Ausleihfristen wahrscheinlich sowieso sprengen. Irgendwie komm ich zu nix… Hab noch nicht mal alle meine Weihnachtsbücher gelesen.

      • Huch, keine Bücherei in der Nähe! Da habe ich es besser – auch wenn die Gegend hier ländlich ist -. Der Wohnort, der Arbeitsort und der weitere Nachbarort alle haben eine mehr oder weniger gut ausgestattete Bücherei. Was ich aber auch schätze, ist dass die eine Bücherei auch Onleihe anbiete. Zwar ist das Angebot insoweit noch überschaubar, aber es wächst und mit der blufire-app auf meinem tablet (und der adobe-id) kann ich das Angebot auch nutzen.

  3. Ist notiert,mal sehen was die Bücherei dazu hat.

  4. Hey, genau dasselbe Erinnerungsproblem hatte ich auch erst. \“Da war doch ein Fahrrad…?\“ und dann war es doch keines, oder nicht so, wie ich dachte. Aber Roald Dahl ist ja für viele Sachen eine gute Lösung.

    • Silke meint::

      Stimmt, er passt eigentlich fast immer. Ich hätte ihn auch auf jeden Fall noch bei irgendeinem Motto verarbeitet. In Woche 12 hat er ja nur einen Randplatz bekommen…

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: