Wie schnell wächst ein Landseer?

Manchmal wundert man sich über die Suchbegriffe, durch die Leser auf die eigene Seite aufmerksam werden. Aber es gibt auch Stichworte, zu denen man dann einfach auch mal was schreiben kann. In letzter Zeit hatten wir da öfter mal „Wie schnell wächst ein Landseer“ oder „Wie lange wächst ein Landseer“ oder einfach „Landseer Größe“.

Den Suchenden kann geholfen werden, gerne berichte ich von unseren Erfahrungen.

Wie schnell wächst also ein Landseer?
Am Anfang sehr schnell. Dazu kann ich zwei Anekdoten erzählen. Wir haben unseren Rüden Holmes ja mehrmals besucht, bevor wir ihn im Alter von 10 Wochen zu uns geholt haben.  Als er neun Wochen alt war, habe ich dann ein Geschirr für ihn gekauft, das ich für passend hielt. Als wir eine Woche später zu unseren Züchtern fuhren, um den Kleinen abzuholen, war das Gelächter groß und ich wurde immer kleiner. Ich bin ganz sicher, dass dieses Geschirr eine Woche vorher noch locker ausgereichend gewesen wäre. Sonst hätte ich es ja wohl kaum gekauft.
Aber mit 10 Wochen passte es eben nicht mehr. Definitiv. Das Geschirr kam also bei uns nicht zum Einsatz, wir konnten es aber später wenigstens noch an unsere Freunde weitergeben, bei denen auch ein Welpe einzog.
Anekdote Nummer zwei: Meine Eltern hatten Holmes mit ungefähr 11 oder 12 Wochen kennengelernt, und kamen nun einige Wochen später mal wieder zu Besuch. Holmes sprang ihnen fröhlich entgegen und meine Mutter fragte völlig überrascht: „Habt Ihr Euch etwa jetzt noch einen zweiten Hund angeschafft?“  Ich (etwas irritiert): „Quatsch, das ist Holmes!“
Meine Mutter: „Nein, das ist doch nicht Holmes, dieser ist doch viiiiel größer!“  (Und das war kein Quatsch, sie glaubte wirklich, es sei ein anderer Hund)

Ein Landseer wächst also schnell. Das witzige daran ist, dass man das selbst gar nicht so sehr bemerkt. Wir hatten ihn zwar alle zwei Wochen an den Türrahmen im Wohnzimmer gestellt, und den Rahmen, der sowieso bald gestrichen werden sollte, mit Strichen verziert. Aber der Wuff wächst ja nicht nur in die Höhe. Auch sonst verändert er sich. Er wird schlacksig. Die dicken Gelenk-Knubbel wirken plötzlich schlanker. Der Kopf scheint zeitweise viel zu groß für den Rest des Körpers. Dann ist er plötzlich hinten höher als vorne, wie hier sehr schön zu sehen ist:

Holmes im Alter von 9 Monaten

Aber auch das ändert sich wieder. Nach einem Jahr hat er seine ungefähre Höhe erreicht. Dann ist aber mit dem Wachsen noch lange nicht Schluss. Denn der Landseer wächst jetzt weiter in die richtigen Proportionen hinein, entwickelt seinen tiefen Brustkorb, baut seine starke Muskulatur weiter aus (oh ja!), die Kreuzwirbel verwachsen miteinander und bilden dann das Kreuzbein. Alles in allem hat Holmes fast drei Jahre gebraucht, bis er sich zu dem stattlichen 80 cm hohen Rüden entwickelt hat, der er heute ist. Auch dazu noch einmal das Thema Geschirr: Ein Geschirr, das er mit zweieinhalb Jahren noch gut tragen konnte, passte ihm mit drei Jahren nicht mehr. Und das hatte nichts mit Fett zu tun.

Mona ist 73 cm hoch und hatte diese Größe und ihre jetzige Statur mit etwa zweieinhalb Jahren erreicht.

Mona in voller Pracht!

Es ist bei diesen Riesenhunden sehr wichtig darauf zu achten, dass sie gerade in den ersten Lebensmonaten nicht zu schnell wachsen und vor allem nicht zu schwer werden. Der gesamte Bewegungsapparat muss sich ohne große Belastungen in Ruhe entwickeln und sich dabei an ein langsam steigendes Gewicht anpassen dürfen. Dabei spielt das richtige Futter eine große Rolle. Hierzu könnte man nun ganze Bücher schreiben, davon lasse ich dann doch lieber die Finger. Wir haben uns damals an die Empfehlungen unserer Züchter gehalten und sind damit gut gefahren.

Zur Größe des Landseers übrigens noch etwas:

Man gewöhnt sich irrsinnig schnell daran, einen solchen Riesen zur Hause zu haben. Es wird so normal, dass man sehr schnell Hunde, die eigentlich auch zu den großen Hunden gehören (z.B. Schäferhund,  Hovawart) als „klein“ empfindet. Da passieren dann lustige Dinge:

So begrüßt man dann zwei auf sich zulaufende Landseer-Hündinnen spontan mit den Worten „Oooch seid ihr klein!“.
So geschehen bei einem Besuch bei unseren Züchtern ungefähr ein Jahr, nachdem wir Holmes abgeholt hatten. Verrückt! Aber man verliert einfach das Gefühl für Größenverhältnisse…

Bei mittelgroßen und kleinen Hunden ist es dann noch extremer. Ich sah zum Beispiel einmal vor einem Supermarkt einen Foxterrier warten. Ich kannte diese Rasse eigentlich, weil meine Freundin früher einen Fox zu Hause hatte. Nur dieser kam mir sehr, sehr klein vor. So fragte ich also das aus dem Markt zurückkehrende Frauchen, ob es sich um einen Zwerg-Fox handeln würde. Ich hatte zwar noch nie davon gehört, dass es eine solche Züchtung gäbe, aber dieser erschien mir so winzig.

Die Dame schaute mich zunächst etwas ungläubig an und gab mir dann – leicht beleidigt – zu verstehen, dass ihr Hund sogar zu den größeren seiner Rasse gehöre. So kann‘s gehen. Seit dem versuche ich, mir Bemerkungen zur Größe eines Hundes einfach zu verkneifen …

Kommentare

  1. Hundewerkstatt meint::

    Liebe Landseerfreunde,
    euer kleiner Liebling nimmt zwischen dem 2. und 6. Monat mindestens 200 – 250g täglich an Gewicht zu. Das gibt dann im Durchschnitt nach einem halben Jahr einen 36 kg Hund. Der darf dann auch mal 3600 kcal pro Tag futtern nur um zu wachsen ohne dicker zu werden ( Neid von den Felltierbesitzern garantiert) . Also viel Platz für das tollste Futter der Welt und tausend Leckerchen während man Herrchen und Frauchen über den Hundeplatz katapultiert. Nach dem 1. Jahr geht es langsamer und der Landseer ist ja erst nach 3 Jahren so richtig erwachsen. Der Mensch in dieser Gewichtsklasse läßt sich damit ca. 18 Jahre Zeit – bis zur 2. Wachstumsphase jenseits der Vierzig. Um die Größenverhältnisse wieder zu finden empfehle ich einfach mal einen Urlaub mit Beiden im 5m Wohnmobil.
    Herzliche Grüße auch von den Kleinhunden Snoopy und Lotte

    • Silke meint::

      Kalorien haben wir damals nicht gezählt

      Aber das mit dem „über den Platz katapultieren“ …. Menno, musstest Du mich verpetzen? *grummel*

      Holmes und Mona im Wohnmobil wäre schon lustig, haben wir auch schon mal überlegt, aber bisher noch nicht umgesetzt. Man muss sich ja hinsichtlich „Verrücktheiten“ immer noch steigern können…

      Herzliche Grüße zurück an Snoopy und Lotte und Euch Zweibeiner!

  2. Werden Landseer denn im Alter wieder kleiner – wie wir Menschen?

    Landseer sind wohl Hunde für Leute mit grossen Wohnungen oder einem Haus – denke ich. Und allein das Futter, dass diese zwei Riesenhunde verzehren, geht bestimmt mächtig ins Geld.

    Andererseits denke ich, wer mit einem oder zweien dieser Riesenhunde spazierengeht, ist gefeit gegen jeden Überfall. Und die sparen bestimmt jede Alarmanlage im Haus.

    Oder sind eure zwei etwa so gutmütig, dass sie den Einbrechern noch die Hand lecken…?

    • Silke meint::

      Sie sind schon sehr aufmerksam und bellen oder wuffen, wenn draussen ihrer Meinung nach etwas nicht in Ordnung ist (Also zum Beispiel wenn freche schwarze Krähen im Garten spazieren gehen).
      Aber wen wir ins Haus lassen, der wird – zwar sehr überschwenglich – aber immer freundlich begrüßt. Die beiden haben gerne Besuch, weil sie dann noch mehr Streicheleinheiten bekommen, als sonst. Sie beherrschen es nämlich großartig, sich einzuschmeicheln und Leute anzuhimmeln.

  3. Bei Flanna sagen wir nur noch Schaukelhund, weil immer wieder hinten höher als vorne! In den letzten Monaten hab ich sie nur selten mal gerade gesehen!
    Es ist schon enorm was gerade Hunde von der grösse eines Landseers oder wie in unserem Fall Neufundländer, in den ersten 12 Monaten für eine Entwicklung durch machen!
    Es ist ja nun der vierte grosse Hund für mich, aber man ist immer wieder etwas besorgt ob man auch alles richtig macht!
    Bei Flanna ist es noch extremer, weil sie mit 9 Wochen, mit fast 3 kg Untergewicht zu uns kam!
    Jetzt mit 11 Monaten hat sie das alles aufgeholt, es passt zwar noch nichts so richtig zusammen, aber wie du geschrieben hast, das kommt ja alles noch!

    Liebe Grüsse Bea

    • Silke meint::

      Hihi, Schaukelhund ist cool…
      Irgendwann passt dann auch bei Flanna-Maus alles wieder zusammen! SIe ist ja jetzt schon ein sehr schickes Mädel!
      Ich finde es auch erstaunlich, dass Hunde bei diesem Wachstumstempo gar keine Wachstumsschmerzen haben (jedenfalls glaube ich das). Beim Menschen ist das ja manchmal richtig schlimm…

      LG
      Silke

      • Hundewerkstatt meint::

        Ich kenne schon Besitzer die mit Ihrem Welpen zum Tierarzt waren mit Humpeln, Bewegungsunlust und Steifigkeit – Diagnose Wachstumsschmerzen. Die Welpen – natürlich große Rassen sind dann innerhalb 1-2 Wochen aber auch extrem in die Höhe gegangen. Die Hunde jammern halt nicht laut; Rüden mit läufigen Hündinnen in der Nase ausgenommen.

        • Silke meint::

          Tatsächlich? Hatte ich bisher noch nicht gehört. Aber es hat mich ja auch eher gewundert.
          Und stimmt schon: Jammerlappen sind die Wauzels nicht gerade…

  4. Stimmt daran habe ich noch nicht gedacht!
    Also ich selbst habe es noch nie bemerkt, hab aber eine Freundin, deren Neufi-Rüde sehr schnell zum riesen wurde, aber immer schlaksig schlank war. Es gab Zeiten wo er immer mal wieder vorne humpelte, alle Untersuchungen waren negativ.
    Aber wenn ich so zurück denke, war es immer dann wenn er wieder stark gewachsen war. Vielleicht war es wirklich das.
    Bei Flanna hab ich sowas noch nicht bemerkt, wohl aber, dass sie dann mehr schläft!

    LG Bea

  5. Christiane Bohm meint::

    Unser 5 jähriger Rottweiler Vincent hat seit einiger Zeit gehumpelt. Der TA meinte, dass es wohl an zu schnellem Wachstum liegt, dass er nun Beschwerden bekommen hat. Wir hatten uns dann nach einem guten Wirkstoff gegen Gelenkbeschwerden für Hunde umgesehen und sind dabei auf Gelenk Tonicum gestoßen. Nach den ganzen guten Empfehlungen auf der Herstellerseite hatten wir uns dann entschlossen es auch einmal zu probieren. Und was soll ich sagen, Vincent geht es von Tag zu Tag besser. Inzwischen kann er auch wieder gut auftreten.
    Ich kann Recoactiv Gelenktonicum mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

    • Hallo Chistiane,
      herzlich Willkommen in der Wauzelwelt. Schön, dass Du uns „entdeckt“ hast. http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
      Wie schön, dass ihr Vincent helfen konntet. Ich habe von diesem Tonicum bisher nichts gehört, allerdings sind unsere Hunde auch topfit und hatten keine Probleme im Wachstum. Was ich noch nicht verstanden habe und mal interessehalber: Sind diese Probleme bei Vincent erst jetzt mit 5 Jahren aufgetreten ? – So klingt es für mich. Aber das ist ja dann eigentlich kein Wachstumsproblem mehr…
      Oder hatte er die Probleme während des Wachstums, und ich habe es nur nicht richtig verstanden? Und wann habt ihr denn das Tonicum gegeben und wie lange?
      Freue mich auf Deine Antwort!

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: