Zähne und Klauen – Projekt 52 Bücher

25. Woche

In dieser Woche hat es uns das Fellmonsterchen eigentlich leicht machen wollen:

 Das Buch, welches Du als nächstes lesen möchtest!

So lautet also das Motto der Woche 25 im Projekt 52 Bücher.

Scheinbar leicht: So muss der allwöchentlich grübelnde Blogschreiber ja einfach nur „den Wunsch“ veröffentlichen. Es muss nicht einmal ein Plan sein. Nein, wir müssen einfach nur schreiben, was wir „möchten“. Wann darf man das schon heut zutage? Einfach nur einen Wunsch äußern?!
Sollte also leicht fallen. Warum nur ist es dann doch so schwer?
Weil zumindest ich mich gerade mal wieder nicht entscheiden kann.

Das ist nicht nur beim Lesen so. Der Mann an meiner Seite, der Schatz und Göttergatte in einer Person ist, weiß davon ein Lied zu singen. Wenn wir essen gehen, oder auch nur etwas beim Bringdienst bestellen (nein, letzteres ist einfacher geworden), dann benötige ich wahnsinnig viel Zeit zum hin- und herblättern in der Karte, zum detaillierten Nachlesen der Bestandteile einzelner Gerichte, zum Grübeln über mannigfaltige Kombinationen, für die Entscheidung ob Fisch oder Fleisch oder nichts davon. Wenn ich hinten angelangt bin und eigentlich weiß, was ich möchte, blättere ich nochmal zurück um zu überlegen ob nicht vielleicht doch dies oder jenes gerade heute noch leckerer sein könnte. Wenn ich mit diesem unschüssigen hin und her den lieben Ralph ausreichend in Hunger und Verzweiflung getrieben habe, dann entscheide ich mich, wenn der Kellner das vierundzwanzigste Mal nachfragt, mitunter spontan noch für etwas ganz ganz anderes.
Aber ich lege Wert auf diese Feststellung: Ich mache das nicht mit Absicht. Punkt. Ich BIN einfach so. Ich finde es manchmal selbst doof.  „Du nimmst doch eh wieder das Gleiche“ – höre ich dann schon vorher, und manchmal  öfter  häufig ist das dann auch wirklich so.

Es lebe also die Unentschlossenheit!

Bei Büchern ist das ähnlich. Ich habe zum Beispiel noch ein Buch von Weihnachten übrig, das ich bisher nicht gelesen habe, zu dem ich mich aber momentan nicht aufraffen kann. Anderseits gibt es da Bücher auf meinem Nachttisch, in denen ich immer wieder abschnittweise lese.
Zählen die jetzt eigentlich mit? Die möchte ich ja auch „als nächstes“ lesen, aber nicht komplett durch, sondern immer mal in kleinen,  gut verdaulichen Portionen. Das sind überwiegend Fachbücher, die entweder mit Hunden (Das Ausdrucksverhalten beim Hund – mein Dauerbrenner, Der hyperaktive Hund, Spiele für die Hundestunde, Hunde in Bewegung) oder mit Physiologie (Physiologie der Haustiere) zu tun haben.
Außerdem liegt da noch ein Buch über NLP und eines über kollegiale Beratung, die ich auch beide unbedingt lesen möchte, aber ich weiß noch nicht ob gleich, oder später.
Ja, und dann gibt es da eine neue Wunschliste. Da stehen auch wieder Bücher drauf, die ich eigentlich auch gerne als nächstes lesen möchte, unter anderem ein ganz tolles Anatomie-Buch (Vergleichende und funktionelle Anatomie der Wirbeltiere). Aber bis zum Vielleich-Wunsch-Erfüllungs-Termin dauert es noch ein wenig.  

Also,

habe ich mich entschlossen, jetzt hier nur aufzuschreiben, welches Buch ich als nächstes ZU ENDE lesen möchte. Denn das kann sogar ich einigermaßen leicht und schnell beantworten. Es ist das Buch „Zähne und Klauen“ (nein, kein Fachbuch) von T.C. Boyle, eine Sammlung von wunderbar schrägen Kurzgeschichten. Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte des Buches angelangt. Gefunden habe ich es – wie so viele Bücher – in den berühmt berüchtigten Bahnhofsbuchhandlungen Hannover, Köln oder Bonn. Irgendwo muss man ja immer mal warten…

T.C. Boyle ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Er hat mich erst mit einem einzigen Buch enttäuscht, und darüber schreibe ich jetzt natürlich auch nix. Aber seine Kurzgeschichten und fast alle seiner Romane sind einfach ganz großes Kino. Ich sage nur: sehr sehr ausgeprägter Suchtfaktor. Angefangen hat es bei mir mit „Wassermusik„, danach kamen verschiedene andere, z.B. „Worlds End“ und „Grün ist die Hoffnung„, um nur mal ein paar zu nennen.

Wenn ich mit den Zähnen und den Klauen dann durch bin, werde ich weitersehen…

Kommentare

  1. DAS ist wirklich ein endloses Thema! Da ich mit Vorliebe reduzierte Bücher kaufe, habe ich immer mehr Nachschub zum Lesen im Bücherregal als ich eigentlich lesen kann…
    Ich habe auch schon wieder ein neues Buch im Auge, allerdings werde ich mich erst einmal in Enthaltsamkeit üben-jawohl!

  2. Ja,nicht zu Ende gelesene Bücher – kenne ich auch. Bei Amazon gibt es soviele Umsonst-Ebooks, dass mein Kindle ganz prall gefüllt damit ist. Aber ehrlich: die meisten Umsonst-Bücher lohnen das Lesen nicht und werden schnell wieder gelöscht. Dann gibt es noch die Bücher aus der Bücherhalle, von denen ich auch selten eines zu Ende lese …

    Eigentlich lese ich fast keine sogenannte Unterhaltungsliteratur mehr. Das einzige, was mich nie langweilt, sind Reisebrichte oder Biographien von berühmten Leuten.

    T.C. Boyle – soll der gut sein? Kann ihn mir ja mal leihen…

    • Silke meint::

      Hmm, ja, bei mir sind es auch viel mehr Fachbüche ein letzter Zeit. Aber zwischendurch lese ich schon gerne immer wieder unterhaltsames. T.C. Boyles Geschichten gefallen mir sehr gut. Wenn Du Gelegenheit hast, eines seiner Bücher zu leihen, würde ich es zumindest mal probieren. Er hat ja viel geschrieben, und die Bücher werden auch durchaus unterschiedlich gesehen, aber ich denke man muss das immer selbst probieren, ob es dem eigenen Geschmack entspricht.

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: