Stöckchen – Wenn einer eine Reise tut

Ralph hat mir ein Stöckchen zugeworfen, das fünf Regeln folgen soll. Soll schreibe ich deshalb, weil „Regeln“ in der Wauzelwelt nicht grundsätzlich und immer eingehalten werden müssen, sondern – hmmm, wie schreib ich es am besten? – je nach Tagesform und Notwendigkeit auch durchaus davon abgewichen werden darf. Was Notwendig ist, bestimmen die Bewohner der Wauzelwelt. Manchmal die Zweibeinigen, manchmal auch die Vierbeinigen.

Aber genug des Vorgeschwafels, so soll es also sein:

#1 Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person!
#2 Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema (Welche Reise hat Dich am meisten beeindruckt?) passen.
#3 Tagge 10 weitere Leute.
#4 Sage den getaggten Leuten Bescheid.
#5 Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen

Nummer 1 ist bereits abgearbeitet. Weiter gehts mit Nummer zwei.

1) Südafrika: Ein ewiger Traum, bis dahin nur sorgsam gepflegt und bewahrt mit Merian-Heften und sonstiger Reiseliteratur, ansonsten aber als einigermaßen undurchführbar fast schon ad acta gelegt, wurde ganz plötzlich und viel einfacher als vermutet Wirklichkeit, als vor ungefähr 18 Jahren mein damaliger Freund und ich zusammen mit einem befreundeten Pärchen in einer Pizzeria saßen, das Gespräch aufs Reisen kam, und der weibliche Part des Pärchens berichtete, dass sie ja plane, nach Südafrika zu fliegen. Ihr Freund hatte ebensowenig Interesse wie der Meinige an einer solchen Reise, und so kam es, dass wir zu zweit diese Reise antraten. Das war bis heute mein längster Urlaub: 4 Wochen Südafrika.

2) Wenn man im Krüger-Nationalpark auf einem Campingplatz nachts vor dem Zelt sitzt, vor sich die noch vom Grillen („Braai“ heißt das auf afrikaans) glühenden und knisternden Kohlen, über sich das Kreuz des Südens, neben sich ganz tolle Menschen, die in ihrer knapp bemessenen Freizeit mit Gästen aus Deutschland eine Reise durch den Busch unternehmen, und dann plötzlich rechts neben sich in ca. 5 Metern Entfernung eine Hyäne stehen sieht, die sehr interessiert die Nase hebt, einem in die Augen schaut und dann anfängt zu keckern. Wenn man sich dann trotzdem nicht erschreckt, obwohl man Hyänen eigentlich für viiiiiiel kleiner gehalten hatte, dann fühlt man sich angekommen. Mir ging das so. Ich wollte eigentlich nicht wieder weg, in dem Moment.

3) Niemals hätte ich von mir gedacht, dass ich in Südafrika so viel Interesse an der Vogelwelt entwickeln würde. Man denkt an die „Big five“, Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber an Vögel? Meg, die mit uns knapp zwei Wochen durchs Land fuhr, und uns auch den Krügerpark zeigte (wo sie eine zeitlang gelebt und geforscht hatte) war so voller Begeisterung für die gefiederten, dass es ansteckend war – und bis heute ist.

4) Ich habe gelernt, wie Redbilled Hornbills so aufgezogen werden, dass man sie danach auswildern kann (Das war das aktuelle Projekt von Meg und Ihrem Mann). Und ich habe damals zum ersten Mal das Gefühl gehabt, mir einen falschen Beruf ausgesucht zu haben.

5) Mein persönlicher Rekord für den Abbau und das Verstauen eines Zwei-Personen-Zeltes im strömenden Buschregen um 5.00 Uhr früh liegt bei unter 5 Minuten.

6) Ich habe gelernt cool zu bleiben. Und zwar auch dann, wenn während des Landeanfluges auf den Bulawajo-Airport plötzlich auf dem trockenen Steppengras neben den zwei Lande- und Abflugbahnen eine völlig verkohlte Fläche auftaucht, die in ihrer Form sehr stark an die Umrisse eines Flugzeugs erinnert. Sowas kann ja dann nur einem stehenden Flugzeug passiert sein, nicht einem landenden – also rollenden, nicht wahr? Sonst hätte die Brandspur doch schließlich anders aussehen müssen…

7) Schnorcheln kann auch ganz schön aufregend sein. Und Muränen sind keine Menschenfresser, sondern eigentlich relativ kleine Fischlein, die zwar mal den Kopf aus ihrer Steinspalte stecken, aber noch nicht einmal so gefährlich sind, dass man davor gewarnt wird. Beachten sollten man allerdings solch wichtige Hinweis wie „Don’t stamp on Puff-Otters!“ Das wurde uns allerdings erst einige Tage nach unserem gewagten Allein-Ausflug in die Küstenregionen rund um Kapstadt klar. Nix passiert, aber eine nachträgliche Gänsehaut kann auch ganz schömn kribbeln.

8) Wenn man auf dem Rückflug nach Hause beruhigt feststellt, dass der Flug ja nur 10 Stunden dauert, man also doch eigentlich im Prinzip jederzeit relativ schnell wieder zurückkehren könnte nach Südafrika, dann ist das schon irgendwie ein Zeichen beginnenden Irrsinns. Wenn man außerdem noch Wochen nach der Rückkehr am Himmel den Stern des Südens sucht, weiß man, dass man diese Reise eigentlich wiederholen möchte. Wenn man es dennoch nie getan hat, ist das ein Zeichen dafür, dass sich die Prioritäten verändert haben. Trotzdem: Es war und es bleibt wohl auch meine beeindruckendste Reise!

So, und nun Numero 3, 4 und 5:

Jetzt darf ich weitere 10 Leute aussuchen, Bescheid sagen und ein Thema bestimmen. Aaaalso: Ich freue mich riesig, wenn ihr mitmacht, Bea, Natira, Soni, Raven, Emma&Lotte, Klarissa, Smilla, Sica und alle anderen, die außerdem dazu etwas schreiben mögen, und Euch an diesem Stöckchen mit dem Thema „Mit Tieren leben“ beteiligt.

Bescheid!

Kommentare

  1. Notiz: Die Leinwand aufbauen und die Dias – mal in etwas sortierter Form – wieder anschauen …

    Nebenbei, zu Hyänen: Wie heißt es schon bei Schiller:

    Da werden Weiber zu Hyänen
    Und treiben mit Entsetzen Scherz,
    Noch zuckend, mit des Panthers Zähnen,
    Zerreißen sie des Feindes Herz.

    Meine 50 Cent zu den Hyänen – und Panther kommen auch noch vor.

  2. Südafrika ist sicher sehr beeindruckend. Da ich ein Reisemuffel bin, werde ich das wohl nie sehen, aber all die Wildtiere mal Life zu erleben und nicht nur im Zoo wäre schon sehr interessant.

    Hab mir das Stöckchen mal mitgenommen und muss sehen was mir dazu einfällt *gg*.

    LG Soni

    • Silke meint::

      Ja, die Tiere in ihrem echten Lebensraum beobachten zu können, das war schon genial. Ich zehre immer noch irgendwie davon. Und inzwischen reise ich ja auch eigentlich gar nicht mehr…
      Ich freu mich jedenfalls, dass Du das Stöckchen mitgenommen hast, und bin schon ganz gespannt!

      LG
      Silke

  3. Hundewerkstatt meint::

    Eigentlich müßte ja Münsterländermaus Lotte – Südafrika heißen.
    Die Reiseprospekte lagen schon auf dem Tisch, Termine konnten geplant werden und dann…. Unsere Rauhhaardackelmaus Ronny verstarb plötzlich nach einer eigentlich harmlosen Zahn OP.
    Ohne Hund ! – ne geht nicht – so zog Lotte bei uns ein.
    Einen Welpen gleich wieder allein in Pflege geben – nein das machen wir nicht !Sie soll erst einmal in die Hundeschule und etwas erwachsener werden.
    Klein Lotte entwickelte sich zur Krawallmaus mit einigen Defiziten.
    Das konnten wir auch niemanden so richtig für einen längeren Urlaub zumuten.
    Es ist nun 8 Jahre her und Herr Snoopy ist noch dazu gekommen.
    Frauchen hat inzwischen ganz viel über Hunde gelernt, einen großen hundetauglichen Garten und immer noch den großen Traum “ Südafrika“ – da fliegen wir ganz bestimmt noch hin….

    • Silke meint::

      Ach kuck, das ist ja ein Ding… Also, wenn Ihr da irgendwann in die Planung einsteigt, und noch Tipps braucht, herzlich gerne!

      So ist das mit den Krawallmäusen – sie lehren uns so viel! Das ging uns ja mit Holmes ähnlich.
      Und wir würden auch niemandem unsere Wauzels zumuten wollen – allerdings würden wir vor allem uns auch nicht zumuten wollen, ohne sie in Urlaub zu fahren. So richtig vollständig würden wir uns dann auch nicht fühlen…

  4. Hallo Silke, Du schreibst sehr farbig und interessant. Vielleicht solltest Du über Deine Südafrika-Reise mal ein Buch schreiben. Amazon bietet Einsteigern dazu eine Plattform, man kann dort sein Werk als Ebook veröffentlichen. Zwar muss man da alles selbst machen, das Buch lektorieren, die Rechtschreibung durchsehen und man benötigt da wohl auch einiges an technischem Know-how, aber es ist doch eine Chance, um veröffentlicht zu werden und vielleicht ein bisschen Geld zu verdienen.

    Wenn Du einen Bestseller schreibst, verdienst Du vielleicht auch viel Geld und ihr könnt Euch noch zwei Riesenhunde anschaffen…

    Was das Stöckchen angeht, so sei nicht böse, wenn ich es liegen lasse. Ich nehme es nie auf. Es ist aber sehr lieb von Dir, dass Du an mich gedacht hast…

    Also schreib das Buch und veröffentliche es. Und hiermit melde ich mich schon als erste Käuferin an…

    • Silke meint::

      Hallo Sica,
      ich freue mich natürlich sehr, dass Dir meine „Schreibe“ gefällt.

      Stell Dir vor, ein Buch zu schreiben, gehört sogar tatsächlich zu den Dingen, die auf meiner „irgendwann mal machen“-Liste stehen. Ich schreibe schon seit früher Kindheit, habe bisher aber allenfalls Kurzgeschichten vollenden können. Allerdings hatte ich nie vor einen Erlebnisbericht zu schreiben. Muss ich mal drüber nachdenken.
      So ganz bald wird das allerdings nichts werden. Irgendwie fehlt dafür doch die Zeit… Sollte es aber jemals soweit sein, werde ich Dir Bescheid sagen!

      Liebe Grüße

  5. Die Reise hört sich echt toll an, deine Beschreibungen finde ich sehr ausführlich und interessant :-)

    Danke für dein kleinen Reisebericht!

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund mit Herrschaften

    • Silke meint::

      Auch Dir, schwarzer Hund, danke für Deinen lieben Kommentar! Ich freu mich natürlich immer, wenn es ein paar Leuten gefällt, was ich hier so erzähle.

      Vielleicht sollte ich mal die Dias digitalisieren. Dann könnte ich noch das ein oder andere Bild zeigen… *nachdenk*

      Liebe Grüße, auch an Deine Herrschaften!

      P.S.: Vielleicht hast Du ja Lust, das Stöckchen zu apportieren? :-)

  6. Hi Silke,
    ich apportiere ehrlich gesagt kaum noch Stöckchen, freu mich aber natürlich dass du beim Werfen an mich gedacht hast.
    Gelesen werden sie jedoch immer gerne. Besonders dann, wenn sie so interessant geschrieben sind wie hier.
    Öhm… was ist eigentlich beim Nachdenken über ein paar Fotos rausgekommen??? *lieb mit den Wimpern klimper*

    Herzliche Grüße,
    Klarissa und die Mädels

    • Silke meint::

      Hi Klarissa,
      es gibt echt nur wenige Stöckchen-Fans, das hab ich auch schon gemerkt. Aber das macht ja nichts. Ich habe meinen Spaß dran, und wenn es jemandem ebenso geht, nimmts er es eben einfach mit.

      Über die Bilder hab ich schon noch nachgedacht. Allerdings ist das ein ziemlicher Akt, die alle scannen zu wollen. Da müsste auch erstmal der Dia-Scanner wieder aktiviert werden. Irgendwo im Keller gibts den noch. Das ist schon fast ein Urlaubsprojekt – wahrscheinlich. Aber vielleicht kriege ich irgendwann in diesem Sommer zumindest mal ein paar Probe-Scans hin. Doch, das sollte zu machen sein.

      Liebe Grüße, auch an die heißen Mädels!

  7. deine einblicke sind spannend. und ich wünsche dir, dass du eine weitere reise nach südafrika unternehmen wirst mit vogel- und wildtierbeobachtungen und interessanten menschen! bestimmt bist du auch sehr schnell wieder zeltbauweltmeister in regenzeiten ;)
    inzwischen hatte ich auch zeit für das stöckchen
    http://natiraszeit.blogspot.de/2012/07/8-punkte-stockchen-leben-mit-tieren.html
    lg aus -noch- boltenhagen :)

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: