Landseer-Erziehung I „Leinenführigkeit“

Na gut, okay, liebe Suchende in den unendlichen Weiten des Worldwideweb, Ihr habt es so gewollt!

Wauzelwelt proudly presents:  Landseer-Erziehung!

Aufgrund der Vielzahl der Anfragen in letzter Zeit kommen wir jetzt also zu einer Geschichte voller Missverständnisse. Die Missverständnisse beginnen damit, dass der Mensch glaubt, dass er seinen Landseer erziehen sollte. Der Landseer weiß es aber besser. In Wirklichkeit ist es nämlich der Mensch, der erzogen werden muss.Und schon ist das größte Problem entdeckt. Und es wird klar, dass es nicht nur zu Reibereien kommen kann, sondern eigentlich dazu kommen muss.

Damit Euch dies erspart bleibt, liebe Suchende, könnt Ihr hier ab heute wichtige Ratschläge und Hinweise lesen, die Euch helfen, Euren Hund zu verstehen und Eure eigenen Fehler zu erkennen und nachhaltig auszumerzen. Das Drama beginnt ja meistens schon in einem sehr frühen Stadium des Zusammenlebens, nämlich dann, wenn Mensch glaubt, dem Hund das Laufen an der lockeren Leine vermitteln zu müssen. Glaubt man den unendlich vielen Büchern und Ratgebern, so ist gerade bei einem später groß und schwer werdenden Hund die frühzeitige Einübung der Leinenführigkeit immens wichtig.

„Richtig!“, denkt der Mensch, „Schließlich soll der Hund mich ja nicht quer durch die Gegend ziehen, sondern brav und folgsam an meiner (bitte je nach persönlicher Überzeugung „linken“ oder „rechten“ einfügen) Seite laufen, sich nicht von fremden Hunden, Menschen, Fahrradfahrern, Treckern, aufspringenden Hasen oder sonstwie gearteten Verlockungen ablenken lassen, also allenfalls mal zu Seite schauen und dann aber wieder aufmerksam von meinen Lippen ablesen, in welche Richtung ich als nächstes zu spazieren gedenke.“

„Genau!“, denkt aber auch der Landseer, „Leinenführigkeit ist das wichtigste von allem! Wo kämen wir denn hin, wenn mein Mensch entscheiden würde, welchen Weg wir heute nehmen? Das geht ja mal gar nicht. Der kann ja noch nicht einmal dann riechen, wo die leckere Hündin entlang gelaufen ist, wenn es erst 5 Minuten her ist. Er weiß nicht, dass hinter dem Strohrundballen dort hinten eine Katze sitzt, er weiß nicht, dass der Lieblingsfeind heute früh schon an diesen Baum gepinkelt hat, er weiß nicht, dass man einem Kaninchen immer hinterherflitzen muss, er versteht nichts davon, wie lecker ein Pferdeapfel schmeckt. Er hat quasi von NICHTS auch nur die Spur einer Ahnung. Wie um Gottes Willen soll dieser Spacken entscheiden können, wo wir lang gehen müssen? Nee, nee, er muss frühzeitig lernen, mir zu folgen. Wuff!“

Und? Jetzt alles klar?

Während also der Mensch der großen und sehr wahrscheinlich schon jahrhunderte alten Fehleinschätzung unterliegt, ER müssen den Hund führen, versucht der Hund – und hier insbesondere der Landseer – mit meist schier unendlicher Geduld seinem Menschen die richtige Leinenführung zu vermitteln. Hierzu stehen ihm verschiedene Tricks zur Verfügung: Als besonders geeignet haben sich plötzliche Richtungs- und Wegseitenwechsel erwiesen. Sie sorgen bei geduldiger und regelmäßiger aber dennoch unerwarteter Durchführung nachhaltig dafür, dass der Mensch den Bewegungen seines Hundes folgt, um nicht durch das plötzliche Losstürmen desselben von den Pfoten – äh Füßen – geholt zu werden.

Erziehungsziel ist der jederzeit aufmerksam seinem Landseer folgende Mensch, der angestrebte Richtungen bereits anhand der Körpersprache seines Hundes frühzeitig erkennt, um diesem dann rechtzeitig so viel Leine zu geben, dass es nicht zur unfreiwilligen Mobilisierung des eigenen Schultergelenks kommt. Während dem Landseer-Welpen die Erziehung seines noch Großhund-unerfahrenen Menschen zur Leinenführigkeit meist spielend gelingt – er setzt vorwiegend seinen Niedlichkeitsfaktor ein – muss der pubertierende Landseer in der Regel feststellen, dass die Lernkurve des Menschen plötzlich deutlich abfällt. So wird häufig in dieser Phase eine zunehmende Bockigkeit des Menschen festgestellt, der nun auf einmal zu Gegenwehr neigt, und seinerseits versucht, dem Landseer seine gewünschte Laufrichtung aufzuzwingen. „Lächerlich!“, denkt der Landseer, „aber wir werden ja sehen, wer den längeren Atem hat!“ Und weil es dem Menschen meist an Durchhaltevermögen fehlt, mit welchem der Landseer hingegen nur all zu üppig ausgestattet ist, wird sich nach wenigen Monaten das Aufbäumen des Menschen gegen die Erziehung des Landseers wieder gelegt haben. Es kehrt Ruhe ein. Der Mensch hat gelernt:

    >> Führung eines Landseers bedeutet, ihn an der Leine dorthin zu geleiten, wo er gerade hin möchte! <<

 

Leinenführigkeit - Übungen zu dritt  ;-)

Holmes als souveräner Führer – Herrchen noch ein wenig bockig…  ;-)

 

Denkt also daran, wenn Euch Euer Landseer (hier auch gerne jeden beliebigen anderen großen Hund einsetzen) das nächste Mal freundlich die richtige Richtung weist: Seid aufmerksam, gelehrig und nicht all zu wiederborstig.  Und zu Risiken und Nebenwirkungen nicht ausreichend erlernter Leinenführigkeit befragt bitte Euren Orthopäden oder Physiotherapeuten!

Ein schönes Wochenende Euch allen!

 

 

 

Kommentare

  1. Aaaahhhh!
    Falls ich mal einen Landseer (alternativ anderen großen Hund) habe -oder er mich? – werde ich an diese erste Lektion der Leinenführung denken! Versprochen.

  2. Das ist so unendlich hilfreich – Ich schäme mich abrupt meiner Bockigkeit. Mein Nicht-Landseer hat mittlerweile gar andere Methoden zu meiner Erziehung ersonnen. Er scheint pferdische Ahnen zu besitzen, er scheut einfach, schmeißt sichunvermittelt hin und zittert ohne erkennbaren Anlass, wenn die Richtung nicht passt. Zunächst dachte ich ja eher an etwas Psychisches oder gar einen Hirnschlag, doch so nimmt das alles endlich sinnvolle Formen an. Danke http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    • Silke meint::

      Bitte, gerne, liebe DillEmma! Ich freue mich ja so sehr, wenn ich einen klitzekleinen Beitrag dazu leisten kann, tiefsitzende Missverständnisse zwischen Hunden und ihren Leuten aufzulösen!
      Jahaaa. http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

  3. Meinst du das gilt nur für große Hunde? Pfffff …. im Doppelpack erziehen wir unser Frauchen auch. Das ist ganz schön anstrengend. Stell dir mal vor, wir müssen jeden Tag üben. DIE begreift aber auch so schwer.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    • Da habt Ihr natürlich vollkommen Recht, liebe Emma, liebe Lotte!
      Zu zweit hat man mit einem einzelnen Menschen auch ganz schön zu tun. Das mit dem Nix-Begreifen ist ein Grundproblem bei den Menschen. Liegt wahrscheinlich daran, dass die so miserabel ausgebildete Sinnesorgane haben. Man hat es als Hund schon ganz schön schwer…
      Bleibt tapfer und bleibt immer am Ball. Irgendwann habt ihr es geschafft!
      http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

  4. Hutze & Hursch möchten gern mehr solcher wertvollen Tipps haben. Sie behaupten, massive Schwierigkeiten mit der Erziehung ihres Frauchens zu haben. Schwerpunkt möge bitte die angemessene Futtermenge sowohl das Kredenzen von AUSREICHEND Leckerlies sein, hier gäbe es erheblichen Erziehungsbedarf, soll ich Dir ausrichten.

    • Herzliche Grüße zurück an Hutze & Hursch! Wir werden hier im Laufe der Zeit alle wichtigen Erziehungsfragen besprechen. Und natüüüürlich wird dabei das richtige Futter, die richtige Präsentation des Futters, die richtige Menge des Futters und die angemessene Versorgung mit sonstigen Artikeln wir zum Beispiel Leckereien und Knabbereien eine große Rolle spielen! Denn auch hier kommt es immer wieder zu schlimmen Missverständnissen.
      Holmes lässt ausrichten, dass man mit hin und wieder gut gespielter Mäkeligkeit schon viel erreichen kann. Aber die ein oder andere weitere Empfehlung folgt noch.
      http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif

  5. Herrliche Beschreibung, lach mich kaputt. Kann ich mir bildlich vorstellen. So ein richtiger Charakterhund hat halt auch seinen eigenen Kopf.

    LG Soni

    • Oh ja, vor allem der Holmes hat sogar seeeehr viel Kopf… Dass ein oder andere Beispiel wird ja noch folgen…http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
      Liebe Grüße, Silke

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: