Bücherregal für Jugendliche – 22/52

22/52

22/52

In der 22.Woche des Projektes „52 Bücher“ möchte das Fellmonsterchen von uns wissen, wie wir ein Bücherregal für Jugendliche einrichten würden, und welche Bücher dabei gut versteckt gehören.

Die Idee für das Motto stammt von Mella.
Tja. Das ist nicht so pauschal beantwortbar, finde ich. Und es hat ja jetzt auch keinen Sinn, wenn ich nur aufschreibe, was ICH aus heutiger Sicht als Jugendliche gerne lesen würde…
Mir würde es grundsätzlich darum gehen, überhaupt die Lust am Lesen zu wecken. Das funktioniert wahrscheinlich am besten, in dem man Bücher in das Regal stellt, mit deren Themen der oder die Jugendliche irgend etwas anfangen kann.

Also vielleicht mit Themen anfangen, die mit dem Hobby zu tun haben? Und dann, wenn der Spaß am Lesen da ist, das dann irgendwie weiter auf- und/oder ausbauen?

Ich finde es echt schwierig, ein Regal einzurichten, ohne mich gedanklich auf eine bestimmte Person einzustellen. Als ich anfing, diesen Beitrag zu schreiben, dachte ich zuerst an Klassiker wie zum Beispiel „Momo“. Aber nun grübele ich daran herum, wie alt denn eigentlich der oder die Jugendliche überhaupt ist… Es gibt ja kaum ein Alter, in dem ein paar Jahre soviel ausmachen, wie in der „Jugend“. Da sind vier Jahre Altersunterschied ja ganze Lebenswelten. Als ich 15 war, fühlte ich mich zwar schon seeeehr erwachsen, wenn ich meine 11-jährige Schwester betrachtete. Andererseits blickte ich staunend auf die 19-jährigen, die irgendwie schon ein „richtiges eigenes“ Leben lebten.

Und was sind heute 4 Jahre Altersunterschied? Nix!  Deshalb finde ich das Thema echt schwer. 11 Jahre bis 17 Jahre – das ist eine ordentliche Bandbreite… Und so druckse ich nun hier herum, und habe keine wirklich zündende Idee.

Hmmmmm.
Grübel.
Überleg.
Nachdenk.
Noch mehr Nachdenk.

Dass ich den großen Spaß am Lesen entdeckt habe, lag ja vor allem an zwei Personen. Die eine war meine Oma, die mich seit ich lesen konnte mit Büchern beschenkt hat. Und irgendwie hat sie IMMER die richtigen Bücher gewusst. Meine liebsten Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke waren regelmäßig die Bücher von meiner Oma. Nichts schöneres gab es, als am Abend dieser Tage den SUB (von dem ich damals noch gar nicht wußte, dass er eines Tages so heißen würde) zu sortieren, feierlich die Lesereihenfolge festzulegen, natürlich erst nach gründlichem Studium der Buchrückseiten. Krimis waren da auch schon dabei. Na, sagen wir mal, so eine Vorstufe dazu. Ich erinnere mich unter anderem an das Buch „Zwei Augen in der Nacht“, das ich oft gelesen habe, weil es immer wieder eine Gänsehaut verursachte. Allerdings habe ich keine Ahnung mehr, worum es im Detail ging. Ist halt doch schon ne ganze Weile her. Bei meiner Oma durfte ich auch in der Woche (!) nach 22.00 Uhr noch lesen. Im Zweifel mit Taschenlampe unter der Bettdecke. Sie hat mir sogar eine Taschenlampe geschenkt, damit ich am gestrengen Blick meiner Eltern vorbei „wenigstens das Kapitel noch zu Ende lesen“ konnte. Übrigens lese ich auch heute noch „wenigstens das Kapitel zu Ende“, wenn es eigentlich schon viel zu spät ist… Gelernt ist eben gelernt.

Meine Oma wußte, und würde – wenn sie noch lebte – wahrscheinlich auch heute wissen, wie man das Bücherregal einer Jugendlichen füllt. Ihr bin ich für immer dankbar, dass sie mir die Freude am (auch heimlichen) Lesen vermittelt hat! Ohne ihre Prägung hätte ich wahrscheinlich niemals so viel gelesen. Und auch wenn ich das – wie ich glaube – hier schon einmal irgendwann geschrieben habe, erwähne ich es gerne noch einmal. Es ist eben einfach so.

Die zweite Person, die mir die Verlockungen von Büchern nahegebracht hat, war die Patentante meiner Schwester. Aber über sie werde ich im Beitrag für die 23. Woche etwas schreiben.

Deshalb erkläre ich hier und heute meine Unfähigkeit, das tatsächliche Thema dieser Woche anständig zu bearbeiten – ich kann kein Bücherregal für Jugendliche, wozu gibt es auch schließlich Wulis? – und schließe damit feierlich diesen Beitrag.

Kommentare

  1. Deine Oma muss ein toller Mensch gewesen sein. Die Sache mit der Taschenlampe finde ich klasse.

  2. Anja meint::

    Das habe ich mir beim Lesen auch gerade gedacht… So eine Oma hätte ich auch gerne gehabt! Dennoch haben sich unter meinem Bett auch die Bücher gestapelt.

    • Silke meint::

      Hehe, stimmt. Regale fand ich auch nur teilweise nützlich. Nahe an der Schlaf- bzw. Lesestätte waren zumindest die aktuellen und die Lieblingsbücher viel besser aufgehoben…

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: