22/52 – 2014: Veränderungen

22/52

22/52

Für die 22. Woche des aktuellen 52-Bücher-Projektes hat das Fellmonsterchen heute folgendes Motto ausgesucht:

Ein Buch, das dein Verhalten verändert hat

Das ist gar nicht so schwierig, wie es sich zuerst anhört. Denn es gibt bei mir tatsächlich sogar zwei Bücher, die mein Verhalten verändert haben. Das eine zwar nur temporär, das andere dafür aber nachhaltig – bis heute.

Wobei ich in beiden Fällen eigentlich der Vollständigkeit halber feststellen muss, dass sie zunächst einmal mein Denken und meine Sichtweise und erst anschließend dann mein Verhalten verändert haben. Aber nun will ich nicht lange ums kalte Müsli herumtanzen. Es geht ums … Rauchen.

Als wirklich verbissene Raucherin – die ich viele, viele Jahre war – habe ich das erste Mal vor fast 16 Jahren gemeint, dass es nun genug sein müsste. Mehrere gesundheitliche Warnschüsse waren ausschlaggebend, das berühmte Buch von Allan Carr „Endlich Nichtraucher!*“ zu lesen, und danach tatsächlich völlig entspannt von einem auf den anderen Tag mit dem Rauchen aufhören zu können. Ich war selbst unglaublich erstaunt darüber, wie einfach es eigentlich war. Und sogar in der nur kurze Zeit später über mich hereinbrechenden schlimmsten und schwierigsten Zeit meines Lebens konnte ich vom Rauchwerk lassen.
Viel später erst habe ich dann festgestellt, dass – zumindest für mich – hier lediglich der Teufel mit dem Beezlebub ausgetrieben und eine Gehirnwäsche durch eine andere ersetzt wurde. (Ich weiß allerdings auch, dass es bei ganz vielen anderen Menschen nicht so war und hervorragend geklappt hat – auch dauerhaft! Bei mir aber eben nicht.).

Nach 2,5 Jahren Abstinenz passierte es also, dass ich irgendwie ganz komisch durch die Hintertür plötzlich doch wieder rauchte – wobei ich es mir lange Zeit tatsächlich einzureden schaffte, dass ich eigentlich nicht wirklich wieder angefangen hatte…^^
Dazu dürft Ihr Euch zum Beispiel vorstellen, dass ich mit einer ziemlich starken Erkältung zusammen mit einer Kollegin in der Rauchercafeteria saß, mir in einer halben Stunde nur ein Zigarillo ansteckte (während sie in der Zeit zwei Zigarretten rauchte), und daher fröhlich und stolz verkündete: „Ich bin ja so froh, dass ich nicht mehr rauchen muss, was war das früher immer lästig, gerade bei Erkältungen“ *hust hust*
So machen sich Raucher etwas vor. Sucht halt.
Eben jene Kollegin hat das dezent überhört. Als ebenfalls starke Raucherin machte sie mich natürlich nicht auf meine völlig verzerrte Wahrnehmung aufmerksam. Ich selbst allerdings – heute mit dem Abstand von vielen Jahren – kann nur ungläubig den Kopf darüber schütteln, dass ich damals tatsächlich überzeugt davon war, was ich da sagte.

Nach und nach dann wieder angekommen bei einem Konsum von mindestens 2 Schachteln Gauloises und/oder Moods und schlimmerer Sucht als zuvor, konnte ich mir irgendwann nicht mehr vormachen, dass ich doch eigentlich die ganze Zeit weiterhin Nichtraucherin war. Es gab dann mehrere sehr kläglich scheiternde Versuche, erneut mit der Methode Allan Carr aufzuhören – ohne Erfolg. Leider. Denn gerade das Wissen darüber, dass es eigentlich ganz einfach ist, hatte ja erst dazu geführt, wieder anzufangen. Weil das Aufhören an sich ja eigentlich gar kein Problem… usw. usf.

Es ist möglich...

Es ist möglich…

Nachhaltig und bis heute geholfen hat mir dann erneut ein Buch.
Und zwar das von Thorre Schlaméus: „Zen oder die Kunst, vom Rauchen zu lassen*“
Der Gedanke, sich mal ganz anders mit dem Dämonen „Rauchen“ auseinanderzusetzen, ihm einen Namen zu geben, seinen Gegner viel genauer zu kennen und ihn dann auch sehr viel besser bekämpfen zu können, kam mir sehr entgegen. Auch deshalb, weil ich früher selbst mal asiatische Kampfkunst geübt habe, und vieles daraus einfach für diesen Prozess sehr hilfreich war.

Wenn Euch das nun neugierig gemacht habt, dann schaut Euch einfach mal diese Seite hier an.
Es könnte sich auch für Nichtraucher der ein oder andere interessante Ansatz darin finden…

Ich habe jedenfalls meinen Dämonen „GauMoo“ vertrieben!  Es war nicht leicht. Aber ich habe gesiegt!
Und ich bin stolz darauf!

 

 

 

 

 

Kommentare

  1. Liebe Silke,
    DAS Buch muss ich Herrchen kaufen http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif Danke! Für dich gibt es hier noch anerkennsvolle http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif
    Liebes Wuffi Isi

    • Huhu Isi,
      danke für das Schlabberküßchen http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
      Dann berichte doch bitte mal, wie Deinem Herrchen das Buch gefallen hat, ja?
      Liebe Grüße und viele Knuddler!
      Silke

  2. Das war irgendwie klar — ich finde das Thema total schwierig und (vermutlich) alle anderen Teilnehmer so: Oh, wie einfach! http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif
    Liebe Grüße, auch von meiner Teufelsfamilie, von der ich Dir ausrichten soll, dass Du bitte nicht mit allen Dämonen so ruppig umgehen mögest… Teufel halt. http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif

  3. Jaaa, das Carr-Buch ist gegenlaufende Gehirnwäsche, die bei mir dankenswerterweise – zusätzlich zur Kopfentscheidung – funktioniert hat. :) Aber das Wichtigere ist ja, dass Du den Dämon letztlich ausgetrieben hast! Klasse!

Sitz! und gib Laut:

Bitte frei Schnauze - keine Pfote vor die selbige nehmen!

Rechtschreibfähler werden hier freundlich icknoriert und wechgewedelt!

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-spam image

http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_knuddel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_tippel.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dance.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_dark.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_wut.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_zunge.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_girl.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/dj_green.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schulterklopf.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/schlabber.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_rolleyes.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ-tanzen.gif  http://www.wauzelwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/WZ_prost.gif 
 
%d Bloggern gefällt das: