Körperarbeit – wir sind fleissig…

Hallo liebe Wauzelwelt-Freunde, teilweise habt Ihr es wahrscheinlich schon mitbekommen: Wir bereiten in den letzten Wochen immer mal eine kleine Übung aus der "Körperarbeit mit dem Hund" aus, und zeigen die auf unserer Tierphysio-Seite. Es sind Übungen, die unter anderem das Körpergefühl verbessern, die Balance und die Haltemuskulatur trainieren, und noch vieles mehr. Sie sind zum Mitmachen gedacht und können von gesunden Hunden gut ausgeführt werden … [Weiterlesen...]

Holmes trainiert Mona und Silke …

... aber die Beiden haben sich zunächst einmal nicht besonders geschickt angestellt, wie Ihr auf den nachfolgenden Bildern unschwer erkennen könnt. Erst nachdem der Herr Holmes die Zügel etwas angezogen hatte, machten Mona und Frauchen erste Fortschritte. Aber seht selbst: So, darum geht es, erläuterte der Holmes seinen Schülerinnen: Ihr müsst diesen Dummy suchen, den ich irgendwo verstecke. Bis ich Euch rufe, bleibt ihr auf eurem Platz. … [Weiterlesen...]

Tierphysiotherapie und rückwärts gehende Hunde

Mal so eine Frage in die Runde an die Hundehalter unter Euch: Können Eure Hunde rückwärts gehen? Also so richtig elegant und flüssig und mehr als einen halben Meter? Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich gut Mona und Holmes ihre zarten Beinchen koordinieren können. Holmes ist da ein echter Könner. Er hat das rückwärts laufen im Urlaub gelernt. Da war er 10 Monate alt.Die Ferienwohnung war so winzig, dass er im Schlafzimmer, … [Weiterlesen...]

Kaffee suchen – Teil 1

Das ist das aktuellste Projekt, oder sagen wir mal, es ist die Urlaubsbeschäftigung für die Wauzels. Mal sehen, wer in zwei Wochen am besten versteckte Kaffeebohnen finden kann. Ich finde ja alle Arten von Suchspielen schön. Und dies hier ist eine Variante, die mir gerade besonders gut gefällt. Gestern haben wir schon geübt, eine Kaffeebohne erst einmal überhaupt interessant zu finden. Das gleiche heute nochmal. Und morgen gucken wir, wie es … [Weiterlesen...]

Auf der Pirsch – und was sonst noch so war…

Die Abstände der Berichte hier in der Wauzelwelt sind momentan recht lang. Das liegt aber nicht daran, dass hier nix passiert. Es hat einfach nur mit meiner Faulheit damit zu tun, dass ich einfach nicht mehr zum Beiträge schreiben komme. Es gibt sooo viel, worüber ich gerne schreiben würde. Allein, es fehlt die Zeit. Also nur eine kurze Zusammenfassung, und ansonsten lasse ich einfach Bilder sprechen. Update Trailing: Trailen war ich mit Mona am … [Weiterlesen...]

Mantrailing – Erste Versuche

Mit Mona wollte ich schon vor längerer Zeit mal Mantrailing ausprobieren. In der Hundeschule unseres Vertrauens hat letzte Woche wieder ein Kurs begonnen und diesmal sind wir dabei. Der erste Abend bestand aus Theorie, und heute haben wir - nach weiterer Theorie und einem Film - das ganze dann praktisch ausprobiert. Was braucht man dazu? Schleppleine und Geschirr für den Wauzel, ein getragenes Kleidungsstück von einer Person, die sich dann versteckt … [Weiterlesen...]

Dogtaris Daily Cartoon

Gestern abend habe ich über Klarissas Beagle-Blog beim Surfen in den unendlichen Weiten des Internetzes diese wunderbare Seite entdeckt. Bei Dogtaris Daily Cartoon gibt es - wie der Name schon vermuten lässt *gg* - täglich einen Cartoon. Hauptdarsteller sind Bruno, eine Dogge, und Dogtari, Doggenherrchen, Doggenbespaßer und Zeichner. Achja, Yoga können die beiden übrigens auch. Ich habe - das ist ausdrücklich erlaubt - einfach mal drei von Dogtaris … [Weiterlesen...]

Schnuddeln

Bei dieser noch sehr jungen Disziplin des Spaßhundesports handelt es sich – wie der aufmerksame Leser bereits dem Wort entnehmen kann – um eine Mischung aus Schnüffeln und Buddeln, bei der der Hund – und das ist das Besondere - ausschließlich auf vom Menschen per Gedankenübertragung gegebene Kommandos reagiert. Auf das telepathisch übertragene Kommando „Schnuddel“ bearbeitet der Hund eine ebenfalls telepathisch vorgegebene Bodenfläche, in dem er … [Weiterlesen...]

Wie man mit der Nase auf Geld stößt – Teil 2

„Finde Münze“ – Nase zur Münze – „Ja“ – Leckerchen. Soweit waren wir gekommen. Der nächste Schritt waren eigentlich zwei. Erstens sollte Mona die Münze auch finden, ohne dass ich sie in der Hand halte. Zweitens mussten wir ja noch irgendeine Form finden, in der sie die Münze anzeigen sollte. An der Methode des Anzeigens habe ich lange überlegt. Bellen wäre eine Variante gewesen. Aber Mona bellt ohnehin schon viel, deshalb wollte ich das eher nicht. … [Weiterlesen...]

Wie man mit der Nase auf Geld stößt – Teil 1

Mona und Holmes betätigen sich hin und wieder als Schatzsucher. Sie nutzen dabei  ihre Nasen, was eine geniale Beschäftigung für große wie für kleine Hunde ist. Das Tolle ist, dass man nichts Besonderes dafür braucht, also nichts, was man nicht sowieso zur Hand hat. Man kann drinnen ebenso gut arbeiten wie draussen und es ist – gerade auch bei miserablem Wetter und/oder sonstigen Hindernissen für ausgiebige Spaziergänge -  eine gute Möglichkeit, die … [Weiterlesen...]

Die Wippe (3)

Hurra, seit Sonntag ist endlich die Wippe fertig.  Und natürlich musste sie – obwohl schon spät am Abend - sofort ausprobiert werden. Unter den amüsiert bis spöttischen Blicken von Ralph habe ich dann versucht, Mona auf das Brett zu locken. Klappte zuerst nicht, weil Holmes auch mit wollte. Also gut, dann eben zuerst Holmes. Klappte aber auch nicht, weil dann wieder Mona mit wollte.  Also habe ich Holmes ins Wohnzimmer geschickt, um mit Mona in Ruhe … [Weiterlesen...]

Die Wippe (2)

Wochenende: Wippentag!  Heute hat es nicht geregnet, so dass ich endlich zur Tat schreiten konnte. Nächster Arbeitsschritt nach dem Einkauf der Utensilien ist das Streichen. Eigentlich wollte ich die Böcke in der Garage aufbauen, ein paar dunkle Wölkchen waren ja doch am Himmel, aber auf Anraten meines Göttergatten habe ich dann doch draussen vor dem Hochbeet gestrichen. Oder besser: Gerollt. Mit der neuen Lackrolle. Ach ja, falls ich es noch … [Weiterlesen...]